Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Rdio streamt iTunes Playlisten auf mobile Geräte

Thomas Konrad
3

Rdio heißt die neue Geschäftsidee der Skype-Gründer Janus Friis und Niklas Zennström: Mit dem kostenpflichtigen Dienst kann man Musik im Web anhören sowie lokale Playlisten in iTunes auf mobile Geräte streamen. Dazu bedient sich Rdio eines Tricks.

Unterstützt wird der Dienst unter anderem von den vier großen Musik-Labels EMI, Sony, Universal und Warner-Music. Für 4,99 US-Dollar können Anwender Musik lediglich im Web anhören. 9,99 Dollar kostet es, wenn man Musik auch auf seine mobilen Geräte streamen möchte. Auch für das iPhone bieten die Entwickler entsprechende Software an. Die Besonderheit ist dabei, dass Rdio lokale iTunes-Playlisten scannt und eine identische Playliste im Web erstellt, vorausgesetzt der Dienst findet alle Titel der Playliste in seiner Datenbank. Anwender, die Songs aus den aktuellen Charts bevorzugen, dürften daher mehr Glück mit dieser Funktion haben. Über einen Umweg lassen sich so lokale Playlisten auf mobile Geräte streamen. Eine ähnliche Lösung, bei der die lokalen Titel tatsächlich ins Web hochgeladen wurden, bot bislang auch der Dienst Lala an, den Apple inzwischen aufgekauft hat (wir berichteten).

Anwender können auf Rdio sehen, was befreundete Nutzer hören und Playlisten austauschen. Laut einer Pressemeldung lassen sich Titel auf ein mobiles Gerät synchronisieren und dort auch lokal wiedergeben. Wie viele  Titel das sein werden, ist nicht bekannt.

Externe Links

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz