US-Filmstudios setzen auf iTunes Store für Promo-Aktionen

Florian Matthey
5

Amerikanische Filmstudios scheinen kopiergeschützte digitale Downloads mittlerweile als Möglichkeit anzuerkennen, um das Problem illegaler Downloads einzudämmen. Eine Bezugsquelle für Raubkopierer waren bisher in großen Stückzahlen verschickte Promotion-DVDs. Zu diesen könnten legale Downloads eine Alternative darstellen.

So haben die Studios Fox Searchlight Pcitures, Paramount Pictures und Focus Features fast 100.000 Gutschein-Codes für den iTunes Store für die Filme Black Swan, The Fighter und The Kids Are All Right an die Mitglieder der amerikanischen Schauspielergewerkschaft geschickt, die die Wahl für die Screen Actors Guild Awards treffen. Die Preise gelten als ein wichtiger Indikator für die zu einem späteren Zeitpunkt verliehenen Oscars.

Normalerweise verschicken die Studios DVDs an Juroren oder Journalisten, um schon dann Aufmerksamkeit für ihre Filme zu generieren, wenn diese noch in den Kinos laufen. Gleichzeitig bringt das aber die Gefahr mit sich, dass jemand Zugriff auf die DVDs bekommt, der sie dann illegal über Tauschbörsen anbietet. Oft seien dies nicht die Empfänger selbst, sonder dritte Personen. In kopiergeschützten Downloads scheinen zumindest einige Studios ein niedrigeres Risiko zu sehen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz