Verwirrende Popups: Apple will Sicherheit in iTunes erhöhen (Update)

Mit der steigenden Beliebtheit von iOS und iTunes gelangen immer mehr Anwender in das Fadenkreuz von Angreifern, die auf Kosten der Nutzer auf Einkaufstour im iTunes Store gehen. Apple versucht nun, dem Problem mit einer Reihe von Sicherheitsfragen und -antworten entgegen zu wirken. Die Art und Weise, wie Apple die Nutzer dazu auffordert, ist jedoch mitunter verwirrend.

Verwirrende Popups: Apple will Sicherheit in iTunes erhöhen (Update)

Wie The Next Web berichtet, hat Apple in den vergangenen 24 Stunden damit angefangen iOS-Nutzer mit Popups dazu zu bringen, drei Sicherheitsfragen auszufüllen. Folgendes Popup erscheint beim Kauf neuer Apps:


(Bild: The Next Web)

Neben den Sicherheitsfragen und -antworten wird auch um die Angabe einer weiteren E-Mail-Adresse gebeten, über die im Fall der Fälle Kontakt aufgenommen werden kann.

Die Meldung erscheint nicht nur auf iOS-Geräten, sondern soll auch beim Kauf über iTunes.

Wie man Apples Diskussionsforen seit einigen Stunden entnehmen kann, verwirren die Meldungen jedoch einige Nutzer, die daher von einem Phishing-Versuch ausgehen und die Echtheit der Meldung bezweifeln.

Einmal ausgefüllt, erhält der Nutzer von Apple eine Mail, die die Angabe der Daten bestätigt und eine letzte Verifizierung der angegeben E-Mail-Adresse erfordert:

Thank you.

You've taken the added security step and provided a rescue email address. Now all you need to do is verify that it belongs to you.

The rescue address you have given us is xxx@xxx.com. Just click the link below to verify, sign in using your Apple ID and password, then follow the prompts.

The rescue email address is dedicated your security and allows Apple to get in touch if any account questions come up, such as the need to reset or change your security questions. As promised, Apple will never send you any announcements or marketing messages to this address.

Update:
Wir haben nun auch den Hinweis in iTunes bei der Nutzung eines US-Kontos bekommen. Es reichte der “Kauf” einer kostenlosen TV-Episode, um die Abfrage auszulösen:

Habt Ihr in den letzten Stunden oder Tagen eine Meldung dieser Art erhalten? Über Screenshots oder den Wortlaut der deutschen Bestätigungsmail würden wir uns freuen!

Zum Thema:

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iTunes für Mac, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz