Apple-ID erstellen: Braucht man ein iTunes-Konto?

Sebastian Trepesch

Wer ein neues iPhone oder iPad einrichtet, wird nach einer Apple ID gefragt. Ein vorhandenes Apple-Konto kann man eintragen, oder sich neu anmelden. Ist diese Anmeldung sinnvoll? Und welche Informationen werden benötigt? Wir geben Einsteigertipps zur Apple ID.

Braucht man eine Apple ID?

Ist eine Apple ID sinnvoll – beziehungsweise wozu braucht man sie? Wer ein iOS-Gerät besitzt, kommt tatsächlich um die Apple ID (fast) nicht herum. Bei der Einrichtung von iPhone und iPad kann man die Angabe einer Apple ID zwar überspringen. Für viele Funktionen ist ein Kundenkonto bei Apple – also eben die Apple ID – aber zwingend erforderlich. Beispiele: Das Laden von kostenpflichtigen und kostenlosen Apps sowie Musik und Filme im iTunes Store. Die Synchronisation von Daten über iCloud, iCloud-Login sowie das iCloud-Backup, die App Mein iPhone suchen der Sicherung und Wiederherstellung und so einiges mehr.

Man wird nicht zur Apple ID gezwungen, die Einrichtung ist aber sehr zu empfehlen.

iPod classic mit HiRes-Audio: FiiO X1 bei uns im „Testlabor“ GIGA Bilderstrecke iPod classic mit HiRes-Audio: FiiO X1 bei uns im „Testlabor“

Apple ID mit oder ohne Kreditkarte erstellen, so geht’s

Eine Apple ID richtet man sich am besten gleich dann ein, wenn man danach gefragt wird – also zum Beispiel bei der Einrichtung eines neuen iOS-Geräts. Natürlich ist es auch im Nachgang möglich. Auf dem iPhone wählt man den App Store und wischt auf der ersten Seite bis ganz nach unten zu Apple ID. Auf dem Rechner kann man sie über iTunes für Mac oder iTunes für Windows anlegen. Oder man geht über eine eigene Apple-Webseite. Letzteres zeigen wir im Folgenden:

Rufe die Webseite appleid-apple.com auf und gib hier die geforderten Daten ein. Weitere Infos hierzu:

Mailadresse: Die Mailadresse benötigen wir zum Login im Store etc, außerdem können uns über diese Adresse Freunde über iMessage etc. kontaktieren. Wer möchte, kann sie trotzdem geheimhalten und für Nachrichtendienst etc. eine zusätzliche Kontaktadresse angeben.

Sicherheitsfragen: Die eigenen Antworten sollte man parat haben, da manchmal auf neuen Betriebssystemen und/oder Geräte Apple sicherheitshalber zum normalen Passwort zwei dieser Sicherheitsfragen richtig beantwortet haben möchte. Passwortmanager wie 1Passwort können helfen.

apple-id-erstellen-sicherheitsfragen

In den folgenden Schritten überprüft Apple die angegebene Mailadresse, du musst die AGBs und Datenschutzrichtlinien akzeptieren und eine Zahlungsart angeben. Achtung: Der Bezahldienst ClickandBuy wird zum 01.05.2016 eingestellt. Wer per Kreditkarte zahlen möchte und noch keine besitzt, sehe sich das innovative Konzept des  inklusive Autorisierung über das Smartphone statt PostIdent an:

Aber wie gesagt, eine Apple ID kann auch ohne Kreditkarte eingerichtet werden. Im Handel gibt es immer mal wieder iTunes Karten mit Rabatt, somit kommen wir sogar günstiger an Apps, Filme und Musik. Eine weitere Option ist das Bezahlen über die Handyrechnung.

Weitere Themen: iTunes Karte, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });