Tipps zu iLife, iWork & Co

Es sind die kleinen Kniffe, die den Umgang mit iLife, iWork und Co erst richtig produktiv werden lassen.

Tipps zu iLife, iWork & Co

 Die Wahl-Taste ist oft für eine Über­ra⁠schung gut. Sie dient nicht nur zur Eingabe von Sonderzeichen oder als Tastaturkürzel für Menübefehle, sie kann auch die Einträge in einem Menü verändern und auch sonst die Funktionalität von Programmen erweitern. Unsere Tipps zeigen Ihnen ausgewählte hilfreiche Beispiele, mit denen sich einige Aufgaben im Arbeitsalltag leichter lösen lassen.

Hyperlinks in Pages

In Pages können Sie beliebigen Text mit einer Webseite, E-Mail, einem ­Lesezeichen oder einem anderen Pages-Dokument verknüpfen. Dazu wählen Sie Einfügen · Hyperlink und dort die gewünschte Option.
Die Sache hat allerdings ihre Tücken. Sobald Sie diesen Link später bearbeiten möchten, haben Sie ein Problem. Denn klicken Sie den verlinkten Text an, wird der Link sofort ausgeführt und Sie haben keine Möglichkeit, den Text zu verändern.
Sie können nun zwar den Cursor über die Pfeiltasten an die gewünschte Stelle im Hyperlink-Text führen, um den Text zu bearbeiten. Sie können aber auch die Hyperlinks im Text vo­r⁠übergehend deaktivieren. Alle Verknüpfungen bleiben erhalten, sie werden aber bei einem Klick nicht ausgeführt. Lassen Sie sich dazu die Informations-Palette anzeigen und wählen sie das Register Verknüpfungen. Hier aktivieren Sie die Option Alle Hyperlinks deaktivieren und können nun alle Links wie normalen Text editieren.

Listen markieren

Ob Alben, Genres oder Wiedergabelisten – iTunes verwaltet sämtliche Inhalte in Listenform. Hier kann man einzelne Songs gezielt an- oder abwählen, um sie zum Beispiel von der Wiedergabe oder beim Brennen einer CD auszuschließen. Lästig wird die Sache erst, wenn Sie aus einer umfangreichen Liste nur wenige Songs markieren möchten. Denn standardmäßig sind sämtliche Einträge aktiviert, und Sie müssten nun jeden nicht gewünschten Eintrag einzeln anklicken, um ihn abzuwählen. Es geht glücklicherweise auch einfacher: Halten Sie die -Taste gedrückt und klicken Sie einen beliebigen Song an. Die Aktion (An- oder Abwählen) wird nun für alle Songs der Liste übernommen. Sie können damit alle Songs mit einem Mausklick abwählen und anschließend die Handvoll gewünschter Songs aktivieren.

Duplikate in iTunes

Es gibt einen Menübefehl in iTunes, dessen Sinn sich einem nicht sofort erschließt: Ablage · Duplikate anzeigen. Das Ergebnis ist nämlich oft anders als erwartet. Für iTunes scheint alles ein „Duplikat“ zu sein, was gleich heißt – ganz gleich, wer einen Song spielt, wie lang er ist oder auf welchem Album er sich findet. So werden etwa Studio-, Live- und Cover-Version eines Songs kurzerhand als „Duplikat“ angezeigt. Das ist in der Regel wenig hilfreich. Doch keine Sorge, iTunes kann doch mehr: Halten Sie beim Menüaufruf die -Taste gedrückt, so verwandelt sich der Befehl in Ablage · Exakte Duplikate anzeigen. Hier werden deutlich mehr Parameter zum Vergleich herangezogen, was das Ergebnis sehr verbessert. Um die gefilterte Ansicht zu verlassen, klicken Sie auf die Schaltfläche Alle anzeigen.

Mehrere Info-Paletten in iWork-Programmen

Bei Pages, Numbers und Keynote werden Formatierungen und Einstellungen am aktuellen Dokument über eine Informations-Palette vorgenommen. Diese Palette wird durch einen Klick auf das blaue „i“ rechts oben eingeblendet. Über mehrere Register wie Dokument, Layout, Umbruch oder Maße lassen sich nun alle relevanten Einstellungen vornehmen. Einen Haken gibt es aber an der Sache: Wechselt man das Register, verliert man die Einstellungen auf einem anderen Register aus dem Blick. In diesem Fall kann man über den Menübefehl Darstellung · Weiteres Fenster „Informationen“ weitere Paletten einblenden.
Es geht aber auch sehr viel schneller: Halten Sie die -Taste gedrückt und klicken Sie auf das gewünschte Register.

iPhoto '09 aufräumen

Je mehr Fotos Sie in iPhoto '09 verwalten, desto langsamer wird das Programm. Mitunter kann sich bereits der Start erheblich hinziehen. Denn im Lauf der Zeit sammeln sich allerlei Datenbestände an, die zwar nicht mehr benötigt, aber immer wieder geladen und verwaltet werden müssen.
Es empfiehlt sich daher, in regelmäßigen Abständen die Bibliothek aufzuräumen. Das können Sie vollständig iPhoto überlassen, indem Sie das Programm anweisen, den Foto­index neu aufzubauen. Diese Option steht allerdings nicht standardmäßig als Menüpunkt zur Verfügung. Um sie zu erreichen, beenden Sie gegebenenfalls iPhoto, halten die - und -Tas­te gleichzeitig gedrückt und starten das Programm erneut. Nun startet iPhoto mit dem Dialog iPhoto-Mediathek neu anlegen. Wählen Sie hier nun Kleine Foto-Miniaturen neu anlegen und Nicht verwendeten Speicherplatz der Datenbanken freigeben. Nach einem Klick auf Neu anlegen löscht iPhoto die Altlasten und baut seinen
Fotoindex neu auf.

Als iWork '08 sichern

Mit iWork '09 hat Apple seiner Bürosuite ein neues Dateiformat verpasst, das von der Vorgängerversion nicht gelesen werden kann. Dabei scheint Apple es nicht vorgesehen zu haben, ein Dokument im alten Format zu speichern, findet man doch kein entsprechendes Exportformat. Doch das täuscht, Apple hat diese Funktion nur etwas versteckt.
Wählen Sie in Pages, Numbers oder Keynote den Punkt Ablage · Sichern unter und erweitern Sie den Dialog über den Pfeil rechts oben, so sehen Sie einen Punkt Kopie sichern als, unter dem das entsprechende MS-Office-Programm angegeben wird (Word, Excel, PowerPoint). Aktivieren Sie diesen Punkt, können Sie im Auswahl-Menü nun allerdings auch den Punkt iWork '08 auswählen. So speichern Sie Ihr
Dokument sowohl im aktuellen als auch im Format der vorherigen iWork-Version.

Text drehen in Numbers

Bei der Ausrichtung von Text scheint Numbers der Konkurrenz von Excel unterlegen zu sein. Denn während sich hier die Möglichkeit findet, Text in einer Zelle auch zu drehen, um zum Beispiel vertikalen Text einzugeben, bietet Numbers diese Option nicht. Mit einem kleinen Trick geht es trotzdem.
Fügen Sie dafür den Text nicht in einer Zelle, sondern in einem Textfeld ein. Dieses Feld lässt sich dann im Register Maße der Informations-Palette im beliebigen Winkel drehen oder spiegeln, wobei der Text im Feld entsprechend
manipuliert wird.    Giesbert Damaschke/me

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iLife

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz