Android 4.2 – Ein kleines Round-Up vor dem Nexus-Event

Am vergangenen Freitag wurden (endlich) Bilder rund um das heiß erwartete Nexus 10 veröffentlicht. Erstaunlich, dass das erst drei Tage vor dem eigentlich am Montag geplanten Google-Event geschah, denn das Nexus 4 von LG wurde deutlich früher geleaked.  Gleichzeitig wurden auch einige Infos zu Android 4.2/Jelly Bean bekannt. Ein kleines Round-Up.

Android 4.2 – Ein kleines Round-Up vor dem Nexus-Event

Neue Galerie-App

Die Gallerie wurde komplett überarbeitet, die Galerie lässt sich nun in unterschiedlichen Ansichten darstellen und werden sich, zumindest den Screenshots nach, beispielsweise über zu vergebende Tags filtern lassen. Auch scheint es mehr Einstellmöglichkeiten zu geben, denn im Menü der App tauchen zwei neue Optionen auf, “Settings” und “Help”. Das Galerie-Icon bleibt übrigens (vorerst?) gleich.

Bildergalerie Android 4.2 Jelly Bean: Neue Galerie-App

Überarbeitete Kamera-App

Die Bedienung der Kamera-App ist nun etwas intuitiver geworden. Über ein Menü, dass sich über einen “wisch” aktivieren lässt, bietet Optionen zum Einstellen, während das Bild im Hintergrund dann wohl voll über die gesamte Breite zu sehen bleibt. Es wär wenigstens wünschenswert, denn aus den Screenshots wird dies leider nicht deutlich. Außerdem wurde das dazu gehörige Icon neu designed.

Bildergalerie Android 4.2 Jelly Bean: Kamera-App

Quick Settings

Ich persönlich weiß leider nicht, wie normalerweise die Schnelleinstellungen im reinen Android auf Tablets aussieht, ich kenn nur die (wirklich hässliche) Version von Asus auf dem Transformer Prime.  In dem auf dem Nexus 10 gezeigten Android 4.2 wurde das Menü für die Schnelleinstellungen jedenfalls überarbeitet und erscheint oben rechts im Bild.  Simpel und schick, wie es sich gehört.

Mehrere Benutzerkonten

Das wahrscheinlich interessanteste Feature ist die Möglichkeit unterschiedliche Benutzerkonten zu nutzen. Ich persönlich werde dies wohl nicht unbedingt brauchen, da ich allein lebe, doch für Familien beispielsweise sicherlich ein interessantes Feature um allen einen eigenen Account und damit die Möglichkeit zu geben Android seinen eigenen Wünschen anzupassen. Zumindest verstehe ich so dieses Feature.

Neue Landscape-Optik

Ich hab ehrlichgesagt nie verstanden, warum Android auf Tablets im Landscape-Modus eine eigene Ansicht bekam. Das wurde mit der Version 4.2 nun (meiner Meinung nach endlich) geändert: Es sieht nun aus wie im Hochkant-Modus, nur eben in die Breite gezogen. So wird die Bedienung auch etwas einfacher für alle, egal ob Rechtshänder oder Linkshänder, auch wenn man sich da nun erst einmal dran gewöhnen muss.

Auch die fehlende Uhr unten rechts stört nicht wirklich, im Gegenteil: Durch die Umbauten wirkt das Ganze aufgeräumter und man muss mit den Augen nicht mehr alle vier Ecken des Displays “absuchen” um an gewünschte Informationen zu gelangen. Es sind nur noch zwei Ecken – oben links für die Uhr und Statusinfos sowie die Softbuttons unten.

Bildergalerie Android 4.2 Jelly Bean: Landscape Optik

Kurzes persönliches Fazit?

Meiner Meinung nach schon mal eine gelungene Überarbeitung, die die Bedienbarkeit deutlich verbessert, da sich der Unterschied zwischen Hochkant- und Landscape-Ansicht sich nur noch auf die Bildschirmbreite begrenzt, die Bedienung sonst aber identisch ist. Für mich längst überfällig. Ebenso sind die diversen Detailverbesserungen der Galerie- und Kamera-App sehr willkommen. Doch Google wird sicher noch mehr in Petto haben – doch leider werden wir uns da wohl dank Mutter Natur noch ein wenig gedulden müssen, denn das Event wurde wegen des Hurrycane “Sandy” verständlicherweise kurzfristig abgesagt.

Quelle: Androidpolice (2), BriefMobile

Bildergalerie Nexus 10 Tablet

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Google Nexus 10, Android 4.1 Jelly Bean, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz