Das HP TouchPad bekommt Jelly Bean verpasst

von

Falls Ihr Euch erinnert: Vor gut einem Jahr wurde das HP TouchPad plötzlich für nur noch 99 Euro angeboten, was in einem schier wahnsinnige Käufer-Ansturm resultierte. Ein Grund dafür war, dass ein Android-Portierung auf das Tablet möglich ist. Und diese bekommt nun sogar noch ein Update.

Das HP TouchPad bekommt Jelly Bean verpasst

Also, da ist dieses Tablet (HP TouchPad), das eigentlich ganz in Ordnung ist, das allerdings aufgrund seines Betriebssystems (WebOS) nicht besonders attraktiv für die meisten Nutzer erscheint. Dann kommen ein paar Modder auf die Idee, das Tablet mit Android zu versorgen. Zusätzlich fällt der Preis für das Gerät, und es dauert nicht lange, bis anscheinend jeder so ein Teil sein eigen nennen will. Gesagt, getan, und schnell waren so ziemlich alle Bestände verkauft.

Nun haben wir seit längerem nichts mehr von dem Tablet gehört, da taucht plötzlich ein neues Video auf, welches das HP TouchPad mit aufgespieltem Android 4.1/Jelly Bean zeigt.

Zwar  laufen noch nicht alle Funktionen einwandfrei, was zum Resultat hat, dass einige User die derzeitige Version der Portierung für unbrauchbar halten (der Akku scheint sich nicht mehr richtig aufladen zu lassen, zusätzlich funktionieren der Klang und die Grafikbeschleunigung noch nicht richtig). Wir können aber davon ausgehen, dass an dieser Sache gearbeitet wird und das HP TouchPad dann in Zukunft flüssig mit Android 4.1/Jelly Bean läuft. Hier ein Video, in dem Ihr das Ganze in Aktion seht.

 

Quelle: tabletblog

Weitere Themen: HP


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz