Daydreams: Jelly Bean-Easter Egg als geheimer Bildschirmschoner

Daydreams sind ein neues Feature von Android 4.2 Jelly Bean. Situationsabhängig werden dabei eine Art interaktiver Bildschirmschoner geboten, beispielsweise beim Anstecken des Ladekabels oder beim Verbinden mit einer Dockingstation. Doch neben den bekannten Daydreams hat Google noch einen weiteren versteckt, der zuerst freigeschaltet werden muss.

Daydreams: Jelly Bean-Easter Egg als geheimer Bildschirmschoner

Über Sinn und Unsinn von Bildschirmschonern auf Geräten, deren Bildschirme unter Umständen unter Dauerlast leiden, soll an dieser Stelle nicht gestritten werden. Vielmehr wollen wir darauf hinweisen, dass Google neben den bekannten Daydreams wie Uhren, Nachrichten, Bilderrahmen und Farben noch eine weitere interaktive Animation versteckt hat. Dabei handelt es sich um das Versions-Easter Egg, das seit Android 2.3 Gingerbread Version für Version für allgemeines Schmunzeln sorgt. Wurde dieses zum ersten Mal aktiviert, indem man mehrere Male auf den Eintrag „Android-Version“ im Menü „Über das Telefon/Tablet“ klickt, steht der Beanflinger Daydream fortan auch im Menü „Bildschirm“ → „Daydream“ zur Auswahl.

Nutzt ihr Daydreams auf eurem Galaxy Nexus oder Nexus 7? Oder wollt ihr euren sowieso schon geschundenen Bildschirm, zumindest während das Gerät am Ladekabel hängt, schonen? Argumente pro und kontra Daydreams bitte in die Kommentare.

Quelle: AndroidCentral

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz