JPEG Saver

Download Ver. 4.19 - für Windows

Mit dem JPEG Saver bekommen wir einen Freeware-Bildschirmschoner, der keine Langweile aufkommen lässt. Er zeigt uns eigene Bilder an und lässt hinsichtlich der Einstellungsmöglichkeiten keine Wünsche offen.

Bildschirmschoner gibt es wie Sand am Meer. Einige präsentieren Aquarien oder Kaminfeuer, andere Szenen aus unseren Lieblingsfilmen. Windows bietet sogar einen primitiven Screen-Saver an, mit dem uns die Fotos aus unserem Bilder-Ordner angezeigt werden. Aber der JPEG Saver geht gleich mehrere Schritte weiter und bietet uns die Auswahl mehrerer Ordner, jede Menge Bildübergänge und er unterstützt auch Multi-Monitor-Systeme!

JPEG Saver konfigurieren

Direkt nach der Installation des JPEG Saver Downloads bekommen wir die Möglichkeit, ihn als Standard-Bildschirmschoner einzurichten und ihn zu konfigurieren. Das ungewöhnlich umfangreiche, leider komplett englische, Optionsmenü finden wir hinter dem Button Einstellungen. Das Wichtigste sind in diesem Dialog sicherlich die gewählten Ordner mit Bildern, die wir im Kartenreiter Folders finden.

Hier wählt das Programm bei der ersten Einrichtung die Standard-Bilderordner von Windows aus. Eigene Verzeichnisse lassen sich mit wenigen Klicks hinzufügen und sogar in der Reihenfolge der Nutzung anordnen. Was bei der augenblicklich gewählten Einstellung als Ergebnis herauskommt, können wir uns jederzeit mit einem Klick auf den Button Preview ansehen.

In den anderen Kartenreitern dieses Einstellungsdialogs finden wir u.a. die Möglichkeit einen Bildhintergrund als Farbe oder anderes Bild zu wählen. Das ist nur relevant, wenn das angezeigte Bild kleiner als der Monitor ist. Im Hauptfenster (Main) wählen wir die Zeit, nach der ein neues Bild angezeigt wird. Außerdem finden ich hier die sehr zahlreichen Transitionen. Also die Bildübergänge.

JPEG Saver im Multi-Monitor-Betrieb

Hat man mehrere Monitore, dann kann JPEG Saver seine Stärken ausspielen. Üblicherweise gibt es drei Techniken, die ein Bildschirmschoner verwendet, wenn er auf einem System mit z.B. zwei Monitoren genutzt wird. Viele zeigen auf dem Hauptmonitor den Screensaver an und ignorieren den zweiten Bildschirm völlig. Einige zweigen auf dem Neben-Bildschirm einen schwarzen Hintergrund oder schalten ihn ab. Und dann gibt es noch jene, die dasselbe Bild auf beiden Monitoren anzeigen.

Der Button Multi-Monitor befindet sich beim JPEG Saver im Kartenreiter “Position / Resize”. Dort finden wir die Auswahlmöglichkeit für den Hauptbildschirm und auch die Optionen, was mit dem zusätzlichen Monitor geschehen soll. Wir können ihn abschalten oder ignorieren. Wahlweise aber auch dasselbe Bild wie auf dem Haupt-Display anzeigen bzw. das vorherige oder ein ganz anderes Bild auswählen.

JPEG Saver Einstellungen speichern

Üblicherweise werden die von uns vorgenommenen Einstellungen eines Bildschirmschoners automatisch gespeichert. Und das ist natürlich auch hier der Fall. Doch der JPEG Saver bietet uns auch noch an, mehrere verschiedene Konfigurationen zu speichern. Die Möglichkeit dazu finden wir links unten im Einstellungsdialog beim Button “File”. Hier können wir beliebig viele eigene Einstellungen speichern und auch wieder laden. Wenn man also an einem Tag nur Familienbilder sehen will und am nächsten Tag Urlaubsfotos – mit diesem Feature ist das kein Problem!

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Bildschirmschoner, Goat 1000

Alle Artikel zu JPEG Saver