Sality: So werdet ihr den Virus wieder los

Paul Henkel

Sality gehört zu den aggressivsten und komplexesten Windows-Viren. Erstmals wurde er 2003 entdeckt und hat sich permanent weiterentwickelt. Hier erfahrt ihr, wie ihr euch vor Sality schützen könnt und ihn im Notfall wieder los werdet.

Sality: So werdet ihr den Virus wieder los

Sality: Eigenschaften des Virus

Sality ist ein Virus, der .exe- und scr.-Dateien infiziert. Meist enthält er zusätzlich eine Wurm-Komponente und einen Trojaner, der in der Lage ist, persönliche Informationen auszuspähen und weitere Malware aus dem Netz herunterlädt. Infizierte Rechner kommunizieren über ein Peer-to-Peer-Netzwerk. Wie viele andere Viren kann Sality das Starten von Anti-Virenprogrammen verhindern und häufig auch das Booten in eine sichere Umgebung. Teilweise werden Dateien von Sicherheitsfeatures durch den Virus gelöscht. In den neueren Versionen des Virus nutzt dieser auch Rootkit-Funktionen.

Sality: So löscht ihr den Virus

Wer ein Anti-Virenprogramm bereits vor dem Befall installiert hatte, führt einen kompletten Systemscan durch, zum Beispiel mit Kaspersky Internet Security 2015 oder  AVG Anti-Virenscanner.

Wenn kein Anti-Virenprogramm installiert war oder dieses nicht mehr auf dem neuesten Stand war, downloadet die Datei rmsality.exe. Führt das Tool zum entfernen infizierter Dateien aus. Der Virus wird beim erneuten Hochfahren des Rechners entfernt. Nach dem Neustart aktualisiert euren Anti-Virenscanner, zum Beispiel  AVG Anti-Virenscanner.

Wenn andere Maßnahmen nicht erfolgreich waren, sollte man das Betriebssystem neu installieren. Anleitung Windows 7 neuinstallieren, Windows 8 neuinstallieren.

Wie kann man sich vor Viren wie Sality schützen?

  • Firewall auf dem Computer einrichten
  • Regelmäßig Windows-Updates ausführen
  • Browser-Plugins wie Java und Adobe Flashplayer regelmäßig aktualisieren
  • Virenscanner aktuell halten
  • Keine Downloads von eventuell nicht vertrauenswürdigen Websites
  • Bei mehreren Nutzern: Beschränkt die Berechtigungen von Nutzern
  • Keine Anhänge von E-Mails unbekannter Absender öffnen und keine darin enthaltenen Links anklicken

 

Mehr zum Thema

Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher

Trojaner entfernen: So werdet ihr Malware wieder los

Weitere Themen: AVG AntiVirus Free 2017, Kaspersky Internet Security, Kaspersky

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Top-Download der Woche 50/2017: CCleaner

    Als Top-Download der Woche 50/2017 möchten wir euch CCleaner empfehlen, ein sehr beliebter Systemreiniger, mit dem ihr eure Festplatte von überflüssigen Dateien befreien und eine Reihe weiterer Optimierungsmaßnahmen durchführen könnt. mehr

  • o2-Kundennummer finden – so gehts

    Wenn ihr die o2-Kundenbetreuung kontaktiert, braucht ihr eure o2-Kundennummer, damit euch das Service-Team schnell zu eurem Vertrag oder anderen Fragen weiterhelfen kann. Liegt eine aktuelle o2-Störung vor oder wollt ihr euren o2-Vertrag kündigen, könnt ihr für nähere Informationen einfach die o2-Hotline anrufen. Wir zeigen euch nachfolgend im Ratgeber, wie ihr sie und eure persönliche Kundenkennzahl findet. mehr

  • Windows 10: Automatische Reparatur deaktivieren – Tipps bei Problemen

    Windows 10 verfügt über eine automatische Reparatur, die beim Start ausgeführt wird, falls Probleme mit dem Betriebssystem auftreten. In diesem Artikel zeigen wir euch, wie ihr die automatische Reparatur in Windows 10 deaktiviert und was ihr bei Problemen machen könnt, z.B. wenn die Reparatur in einer Endlosschleife festhängt. mehr