Bewerbung DIN 5008: Formale Gestaltungsrichtlinien 2015

Kristina Kielblock

Eine kreative Bewerbung muss in einer formvollendeten Gestalt präsentiert werden, damit sie den optimalen Erfolg erzielen kann. Für die Gestaltung von Geschäfts- und Bewerbungsschreiben existiert in Deutschland die DIN-Norm 5008. Hier seht ihr auf einen Blick, welche Vorgaben ihr bei einer normgerechten Bewerbung zu beachten habt. 

Bewerbung DIN 5008: Formale Gestaltungsrichtlinien 2015

Bewerbungen gehören zu einer der schwierigsten Textsorten, die Menschen in ihrem Leben verfassen müssen. Die eigenen Stärken und Schwächen müssen herausgearbeitet und Informationen über den zukünftigen Arbeitgeber eingeholt werden. Ebenso gilt es den Lebenslauf anzupassen und mit möglichst herausragenden Formulierungen des Schlusssatzes, den gewünschten Arbeitgeber final zu beeindrucken, oder wenigstens nicht abzuschrecken.

Und damit die ganze Mühe dann nicht vergeblich war, muss die Bewerbung auch noch formal den konventionellen Kriterien entsprechen. Damit ihr dieses trockene Kapitel schnell abschließen könnt, findet ihr hier die wichtigen Richtlinien auf einen Blick!

Bewerbung Din 5008 – eigentlich ganz einfach!

Prinzipiell ist es ja ein Segen, wenn etwas klar normiert ist, denn damit spart man viel Zeit, die man sonst vielleicht in Überlegungen zum Layout und der Anordnung investiert hätte. Die Vorschriften der DIN-Norm sind aber erstens kein Gesetz und zweitens vornehmlich auf Geschäftsbriefe ausgerichtet, in denen es auch um die exakte Platzierung von Logos usw. geht.

typewriter2

Die Maße sind dort in mm angegeben, auch für Schriftgrößen – kein Personaler wird allerdings mit dem Zollstock eure Bewerbung prüfen. Bewerbungsschreiben sollen sich also bei der Formatierung lediglich an der Norm 5008 orientieren:

Grundeinstellungen
Seitenränder
Oben: mindestens 1,7 cm – empfohlen oftmals 2,0 cm
Unten: 2,0 cm Links: 2,4 cm
Rechts: mindestens 0,8 cm – empfohlen 2,0 cm
Schriftgröße/-art
Die Größe der Schrift hängt von der Schriftart ab, sie sollte aber niemals kleiner als 10 pt sein.
Arial: 11 pt
Times New Roman: 12 pt
Häufige Alternativen: Verdana, Georgia, Calibri
Zeilenabstand: Immer einzeilig
Blocksatz vs. linksbündiger Flattersatz
Es gibt keine klare DIN-Norm 5008 Vorschrift, ob Flatter- oder Blocksatz zu verwenden ist.

Entscheidungshilfe: Blocksatz vs. linksbündiger Flattersatz

  • Flattersatz: Die unterschiedliche Zeilenlänge macht einen lebendigeren und kreativeren Eindruck. Außerdem bietet diese Optik dem Auge mehr Anhaltspunkte zu Orientierung und das Schreiben wird dadurch als leichter lesbar empfunden.
  • Blocksatz: Durch den geraden rechten Rand ergibt sich eine schöne Optik, aber dadurch rutscht das Auge leichter ab und die Lesbarkeit wird schlechter. Die Lücken im Text, die durch die unterschiedlichen Wortabstände entstehen stehen einem harmonischen Textbild entgegen.

Zeilenabstand der Bewerbung in allen Schreibprogrammen einstellen - so gehts!

Bewerbung nach DIN 5008 – weitere Gestaltungselemente und ihre Anordnung

An diesem Aufbau könnt ihr euch für das Anschreiben orientieren:

Zeile Inhalt
4 Zeilen ca. 2,0 cm Seitenrand Leer
1-4 (ab Seitenrand-Ende) Anschrift des Absenders – übersichtlich, linksbündig – keine Leerzeile zwischen Straße und Ort: Name Straße und Hausnummer Postleitzahl Ort
6-8 Bleibt leer – die sogenannte Zusatz- und Vermerkzone.
9-14 Anschrift des Empfängers – übersichtlich, linksbündig – keine Leerzeile zwischen Straße und Ort: Firma Name des Ansprechpartners (z.Hd. Veraltet!) Straße und Hausnummer Postleitzahl Ort
17-18 Betreffzeile: In der Geschäftsbriefen den Bereich für „Ihr Zeichen“ u.ä. – bleibt im Bewerbungsschreiben leer.
21-22 Betreffzeile: Nicht schreiben „Betreff:“/“Betr.“ oder ähnlich, nicht die Schrift vergrößern. Kann fettgedruckt sein. Am Besten: „Bewerbung als…“
25 Anrede: Wenn es irgendwie geht immer einen Ansprechpartner benennen – „Sehr geehrte Damen und Herren“ ist Massenabfertigung und wirkt nicht gut. Komma nach der Anrede setzen.
27 Text: Text beginnt nach einer Leerzeile mit einem kleinen Buchstaben. Text in Abschnitte gliedern – mindestens drei bis fünf Absätze!
Ende des Textblocks + eine Leerzeile Verabschiedung: Mit herzlichen/freundlichen/…Grüßen. Eure Unterschrift wird in den Raum der drei folgenden Zeilen nach der Verabschiedungszeile positioniert
Anlagen Unter der Überschrift Anlagen jeweils eine Zeile für die weiteren Schriftstücke – falls zu umfangreich kürzen, z.B. nur Bewerbungsmappe mit Lebenslauf schreiben o.ä. Kann bei Platzmangel notfalls weggelassen werden bzw. auf einem fakultativen Deckblatt vermerkt werden.

Die Reihenfolge der Unterlagen

  1. Anschreiben/Motivationsschreiben
  2. Deckblatt (fakultativ – mit Lichtbild)
  3. Lebenslauf mit Lichtbild (falls kein Deckblatt mit Lichtbild vorhanden) – unbedingt ein professionelles Bild anfertigen lassen!
  4. Motivationsschreiben – die sogenannte dritte Seite – nicht immer zu empfehlen, kein Muss!
  5. Referenzen
  6. Arbeitszeugnisse
  7. Zeugnisse zur Berufsqualifizierung
  8. Weiterbildung / Zertifikate

Layout Lebenslauf

  • Dem Anschreiben angepasst in Schriftart und Schriftgröße – beides sollte in der gesamten Bewerbung durchgängig gleich sein!
  • Sparsamer Gebrauch von fettem und kursivem Text.
  • Unterschrift und aktuelles Datum niemals vergessen.

Den perfekten tabellarischen Lebenslauf erstellen!

Bewerbung DIN 5008: Auf alles geachtet?

  • Die selbst erstellten Unterlagen sollten alle ein einheitliches Layout haben.
  • Die Bewerbungsunterlagen müssen vollständig sein.
  • Keine doppelseitig bedruckten Blätter.
  • Nur Kopien der Zeugnisse einsenden.
  • Nie Unterlagen mehrmals versenden – auch, wenn sie noch aussehen “wie neu”, ein geübter Personaler kann das sofort erkennen!
  • Das Bewerbungsanschreiben wird immer vorne lose in oder auf die Mappe gelegt.
  • Die Bewerbung kann auf dem einfachen Postweg versendet werden – Einschreiben oder Eilbrief ist nicht notwendig.

Bildquelle: morguefile.com

Weitere Themen: Ratgeber

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE