Bewerbung Zeilenabstand: Layout nach DIN-Norm gestalten

Kristina Kielblock

Egal, ob ihr eure Bewerbung mit Word, LibreOffice, OpenOffice oder einem anderen Schreibprogramm anfertigt, die korrekte formale Gestaltung ist ebenso entscheidend für den Erfolg wie der Inhalt. Damit nichts schief geht, sollte bis ins Detail wirklich alles stimmen. Bewerbungen sind im weitesten Sinne der Textkategorie Geschäftsbrief zuzuordnen und entsprechend gibt es normierte Erwartungshaltungen bezüglich der Form von Anschreiben und Lebenslauf und dazu gehört auch der richtige Zeilenabstand.

Bewerbung Zeilenabstand: Layout nach DIN-Norm gestalten

Generell seid ihr mit einem einzeiligen Zeilenabstand auf der sicheren Seite und entsprecht der festgelegten Norm. Für Bewerbungen gilt in Deutschland die DIN-Norm 5008. Diese schreibt einen ein- bis eineinhalb zeiligen Abstand vor, es gibt also einen gewissen Spielraum, allerdings wird davon selten Gebrauch gemacht und zu einem einzeiligen Zeilenabstand in Bewerbungsschreiben geraten.

Bewerbung Zeilenabstand: Kleiner Spielraum – aber im Grundsatz gilt die Norm

Wer sagt, der Zeilenabstand ist eine rein ästhetische Entscheidung liegt falsch. In Anschreiben und Lebenslauf ist konventionell und der Norm gemäß ein Zeilenabstand von ein oder eineinhalb Zeilen einzustellen

Von der Verwendung eines zweizeiligen Zeilenabstands in einer Bewerbung solltet ihr unter allen Umständen absehen. Abgesehen davon, dass ihr damit den Eindruck erweckt, ihr hättet euch nicht mit der Norm bezüglich der Gestaltung auseinandergesetzt, mag es manchem Personaler auch so erscheinen, als hättet ihr Schwierigkeiten gehabt, genügend Inhalt aus eurem Gehirn zu extrahieren.

bewerbung zeilenabstand

Bewerbung Zeilenabstand: Nicht der Layout-Faktor, um zu tricksen

  • Grundsätzlich gilt: Das Anschreiben sollte bei einem einzeiligen Zeilenabstand und einer Schriftgröße von 12pt die Länge einer DIN-A4-Seite nicht überschreiten. Solltet ihr wesentlich mehr zu sagen haben, ist es besser eine sogenannte Dritte Seite anzulegen, in der ihr weitere wichtige Informationen über euren beruflichen Hintergrund mitteilen könnt. Eigentlich ist aber eine DIN-A4-Seite genug und erfüllt am besten die Erwartungen der Personaler.

Der beste Einleitungssatz für die Bewerbung: fünf Beispielsätze

  • Im Ernstfall solltet ihr andere bitten, euch bei der Kürzung zu helfen, denn manchmal geht bei der Arbeit der Blick für`s Wesentliche verloren. Erwiesenermaßen gehören Bewerbungen zu der Sorte selbst erstellter Texte, die Menschen sehr ungern zeigen, weil es ihnen peinlich ist. Gefühle dieser Art sind dringend abzulegen, wenn man erfolgreiche Bewerbungen verschicken möchte. Die Korrektur durch mindestens eine andere Person ist obligatorisch, denn eure Bewerbung sollte im besten Fall fehlerfrei sein.
Der Zeilenabstand in der Bewerbung sollte am besten einzeilig sein. Auch, wenn eineinhalb Zeilen nach der DIN-Norm grundsätzlich zulässig sind, sollte man davon nur in begründeten Ausnahmefällen Gebrauch machen. Wenn euch der Text zu gedrungen erscheint, probiert eventuell einen anderen Schrifttyp, aber der Königsweg ist, mehr Absätze einzufügen, und damit dem Text eine schöne Struktur zu geben und den einzelnen Textblöcken etwas Luft zu verschaffen.

Eine Bewerbung ist das Zusammenspiel diverser formaler und inhaltlicher Details und keines davon darf vernachlässigt werden, wenn man sich auf dem Arbeitsmarkt gegen zig Mitbewerber durchsetzen möchte und den nächsten Level, das Bewerbungsgespräch, erreichen will.

Tipps zu den weiteren wichtigen Details und Bestandteilen einer guten Bewerbung:

Weitere Themen: OpenOffice, LibreOffice, Briefvorlage Word, Microsoft Word 2013, Ratgeber

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE