Der beste Einleitungssatz für die Bewerbung: Top-Beispiel-Sätze!

Christin Richter
2

Ihr müsst eine Bewerbung schreiben, habt aber keine Ahnung, wie ihr am besten anfangen sollt? Keine Sorge, wir haben einige Ideen für euch, um den Knoten zu lösen. Denn der Anfang ist ja bekanntlich immer am schwierigsten. In diesem Ratgeber zeigen wir euch, wie ihr den für euch besten Einleitungssatz für eure Bewerbung finden könnt und geben euch Muster-Sätze zur Auswahl.

2.294
Top-Einleitungssätze für Bewerbungen

In eurem Bewerbungsanschreiben solltet ihr direkt auffallen, positive Emotionen wecken und selbstbewusst rüberkommen. Diese “Visitenkarte” eurer Bewerbung soll dem Personaler zeigen, dass ihr kompetent seid und den Job unbedingt haben wollt. Wir verraten in Top-Beispielsätzen, was ihr beachten müsst und was ihr auch im Betreff beachten solltet.

Der beste Einleitungssatz für die Bewerbung - Beispiele

  • Wenn ihr mit der Arbeitsstelle schon in Kontakt standet (E-Mail, Telefon), könnt ihr darauf ruhig Bezug nehmen.
  • Hebt eure große Motivation hervor.
  • Ruhig etwas frecher und selbstbewusst sein: Stellt die eigenen Leistungen und Fähigkeiten ruhig in den Vordergrund. Inwiefern würden sich die eigenen Kenntnisse positiv auf den Job auswirken?

Ihr alle kennt wahrscheinlich dieses Beispiel:

“Sehr geehrte Damen und Herren,

ich an Ihrer Stelle wäre echt voll genervt, wenn ich täglich unzählige Bewerbungen lesen müsste, die alle mit “Hiermit bewerbe ich mich...“ anfangen. Ich frage mich sowieso, wer sich bei der heutigen Lage auf dem Ausbildungsmarkt noch eine ernsthafte Bewerbung erlauben kann, denn 50 Bewerbungen und 50 Absagen sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Meine Mama sagt immer: “Kind, geh schaffe und bring Kohle bei..!“ Aber Sie wissen ja bestimmt wie Mamas so sind, Sie haben sicher auch eine. Na ja, man muss sie verstehen, Mama will schließlich nur das Beste für mich.”

Natürlich ist das von der Formulierung her sehr krass, es zeigt aber, dass man durchaus auch mal etwas mutiger sein kann.

Der beste Einleitungssatz für die Bewerbung: 5 Beispiele

Wenn man nicht ganz so salopp sein möchte, wäre auch folgende Einleitung denkbar:

Beispiel 1:

Sehr geehrter Herr Mustermann, 

mit meinen während des Studiums erworbenen sehr guten Fremdsprachenkenntnissen in Englisch und Französisch und meiner fünfjährigen Berufserfahrung in der Fremdsprachenlehre bin ich dafür qualifiziert, bei der Erwachsenenbildung auf dem zweiten Bildungsweg eine überdurchschnittliche Lehrqualität zu gewährleisten.

Guter Einleitungssatz in der Bewerbung, Beispiel 2:

Sehr geehrte Frau Mustermann, 

mit dieser Bewerbung schreibt Ihnen ein junger, dynamischer Hochschulabsolvent, der durch seine sehr guten Fremdsprachenkenntnisse und die bereits gesammelte Praxiserfahrung eine hohe Lehrqualität und Kundenzufriedenheit garantieren kann.

Und noch ein Beispiel  für einen guten Einleitungssatz:

Sehr geehrter Herr Mustermann,

ich würde Ihr junges und engagiertes Team sehr gerne verstärken und noch ein bisschen besser machen. Dazu biete ich Ihnen einen zuverlässigen sowie belastbaren, lernfähigen und aufgeschlossenen neuen Kollegen an: Mich. Lange Arbeitstage schrecken mich nicht ab. Zudem bringe ich schon zahlreiche Fähigkeiten in den Bereichen…

Beispiel 4 für einen Top Einleitungssatz in eurem Anschreiben:

Sehr geehrte  Frau Mustermann,

schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit “………..”. Als ich dann Ihre Stellenanzeige vom “…………” las, wusste ich sofort: Das passt! Die Herausforderungen sowie die Perspektiven, die diese Position bieten, haben mich sofort begeistert.

Mit Witz und Selbstbewusstsein zum Erfolg, Beispiel 5:

Sehr geehrter Herr Mustermann,

ich würde Ihr hervorragendes Team nur allzu gerne verstärken und noch ein bisschen hervorragender machen. Dazu biete ich Ihnen einen ebenso zuverlässigen wie kooperativen, belastbaren und aufgeschlossenen neuen Kollegen an: mich. Stressige, lange Arbeitstage scheue ich nicht, Projekte manage ich mit großer Ausdauer und Akribie...

Nach einem Telefonat mit eurem Traumunternehmen, Beispiel 6:

Sehr geehrte Frau Mustermann,

unser offenes und freundliches Telefonat hat mich nachhaltig beeindruckt und mein Interesse bestärkt, für Ihr Unternehmen zu arbeiten. Ich hoffe, ich konnte Ihr Interesse an mir ebenfalls wecken. Das möchte ich nun verstärken, indem ich Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen zuschicke...

Top Bewerbungseinleitung, Beispiel 7:

Sehr geehrter Herr Mustermann,

Sie suchen möglichst bald eine/n … im Bereich …, der/die selbstständig und zuverlässig auch unter hoher Belastung arbeiten kann? Das kann ich! Und ich möchte mich damit in Ihrem Team einbringen. Zudem verfüge ich genau über die Erfahrungen, die Sie aktuell suchen...

Einleitungssatz für den bleibenden Eindruck, Beispiel 8:

Sehr geehrte Frau Mustermann,

von meiner Haustür bis zur Ihrem Unternehmen sind es zu Fuß gerade einmal fünf Minuten. Das heißt: Während die anderen Mitarbeiter noch im Stau stehen, wäre ich immer pünktlich.

Es gibt nicht den einen perfekten Einleitungssatz für eine Bewerbung. Probiert ruhig etwas rum, was sich am besten anhört!

Der beste Einleitungssatz für die Bewerbung – Vorüberlegungen

Auch der Einleitungssatz ist natürlich sehr wichtig, wenn nicht der wichtigste Satz eines Bewerbungsschreibens überhaupt. Macht euch also gründlich Gedanken darüber, wie ihr euer Schreiben genau angehen möchtet. Ein Einleitungssatz kann neugierig machen – oder zu Tode langweilen.

Die Personalmenschen, die eure Bewerbung lesen werden – das müsst ihr euch klar machen – haben im Leben bereits so einige Bewerbungen gelesen. Es kann deshalb durchaus sinnvoll sein, absichtlich etwas aus dem Rahmen zu fallen. Das soll nicht heißen, dass man unnötig provozieren muss, aber man sollte doch versuchen, Neugierde zu wecken.

Verzichtet deswegen in der gesamten Bewerbung (vor allem auch im Einleitungssatz) auf ausgelutschte Sätze wie: “Hiermit bewerbe ich mich für…” oder “Mit großem Interesse habe ich ihre Stellenanzeige gelesen…” – Das sind Selbstverständlichkeiten und diese werden oft nur als Floskeln genutzt, weil einem eben gerade nichts Besseres eingefallen ist. Lasst also Phrasen wie, dass ihr euch bewerbt, am Job interessiert seid oder die Anzeige da und da gelesen habt, einfach weg.

Auf den Betreff achten

Na klar, eine klare Struktur, eine gute Formatierung der Textdokumente und korrekte Rechtschreibung werden bei einer Bewerbung ohnehin vorausgesetzt. Die wichtigen inhaltlichen Aspekte beginnen aber nicht erst mit dem Einleitungssatz:

  • Schon der Betreff sollte klar verdeutlichen, was euer Anliegen ist.
  • Der Betreff sollte bereits klar machen, auf welche Stelle ihr euch genau bewerbt.
  • Bzw. ob ihr euch “einfach so” bewerbt → Initiativbewerbung.
  • Macht dem Leser und potentiellen Arbeitgeber schon vor dem Einleitungssatz genau klar, worum es in eurem Schreiben geht.

Aller Anfang ist schwer: Auch mit einem guten Einleitungssatz und einer nahezu perfekten Bewerbung ist eine Zusage nicht garantiert. So heißt es oft: Viele Bewerbungen schreiben hilft (hoffentlich) viel.

Mehr Tutorials zum Thema Word & Bewerbung

Bildquellen: Antonio GuillemVGstockstudio via Shutterstock

Weitere Themen: BewerbungsMaster, Bewerbungs-Master Azubi, Bewerbung Pro