Ember für Mac (ehemals LittleSnapper)

Kaufen Ver. 1.0 - für Mac

Eingeschränkt lassen sich in Mac OS X Bildschirmfotos aufnehmen und verwalten. Wer allerdings höhere Ansprüche hat und Bildschirmaufnahmen beispielsweise für berufliche Zwecke benötigt, ist mit einem umfangreichen Screenshot-Tool wie besser beraten.

Der folgende Text bezieht sich auf LittleSnapper, den Vorgänger von Ember.

Little Snapper scheint wie gemacht für das Erstellen von Handbüchern. Auch als Inspirationsquelle für grafische Arbeiten lässt es sich einsetzen. Grund dafür sind zahlreiche Funktionen zur Organisation und Nachbearbeitung der eigens erstellten Bildschirmfotos.

Beim Erstellen eines Screenshots greift die Software dem Anwender mehrfach unter die Arme: Kein Problem ist es daher, den Desktop-Inhalt mehrerer Bildschirme zu fotografieren. Inhalte auf Webseiten werden erfasst, auch wenn sie nicht im Browser-Fenster sichtbar sind. Außerdem lassen sich ähnlich wie im Mac OS-eigenen Screenshot-Tool auch einzelne Bereiche auf dem Desktop auswählen. Je nach Belieben kann man einen Countdown-Timer einstellen. In Little Snapper integriert ist ein Web-Browser, der Inhalte auf einer Webseite gezielt hervorhebt. So lassen sich Grafiken separat speichern. Zudem steht eine Erweiterung für den Apple Safari Browser zur Verfügung, die ihm einen Aufnahme-Button hinzu fügt.

Ein Schwerpunkt der Software ist die Verwaltung der Screenshots. Automatisch werden diese nach Web-Shots und normalen Bildschirmfotos sortiert. Sammlungen lassen sich eigenhändig per Klicken-und-Ziehen zusammenstellen. Little Snapper selbst kann aufgenommenes Material nach dessen Metadaten wie beispielsweise der jeweiligen URL sortieren. Aufnahmen lassen sich mit bis zu fünf Sternen bewerten und markieren. Mit Little Snapper lassen sich Bereiche eines Bildschirmfotos wie Adressen und persönliche Daten unkenntlich machen, die ursprüngliche Datei bleibt aber immer enthalten.

Fazit:
Little Snapper bietet deutlich mehr Funktionen als Apples Software für Bildschirmaufnahmen, der Preis spiegelt das wider: 23,99 Euro kostet Little Snapper* im Mac App Store. Dort bestätigen viele Nutzer den guten Eindruck. In vielerlei Hinsicht eignet sich die Software für den professionellen Einsatz. Nützlich beispielsweise für Webdesigner: Aufnahmen lassen sich mit Annotationen und Pfeilen versehen, die Sachverhalte gezielt verdeutlichen können.

Überblick Little Snapper:
Entwickler: Realmac Software
Preis: 23,99 Euro*
Alternativen: ScreenFloat* (auf macnews.de im Test), Skitch*

Vorteile
  • viele Funktionen
  • speichert HTML-Datei zu Web-Shots
  • Mac OS-typische Benutzeroberfläche
Nachteile
  • Preis
Hat dir "Ember für Mac (ehemals LittleSnapper)" von Thomas Konrad gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Alle Artikel zu Ember
  1. Ember: Das iPhoto für Screenshots

    Flavio Trillo
    Ember: Das iPhoto für Screenshots

    Mit Ember stellt Entwickler Realmac ein neues Tool vor, das neben diversen Screenshot-Funktionen auch einige Organisations-Möglichkeiten bietet. Damit ist es eine Art iPhoto, nur eben für Screenshots und Websnaps.

  2. LittleSnapper

    Matthias Eckardt
    LittleSnapper

    LittleSnapper ist ein Tool, mit dem sich Screenshots erstellen und Websites verwalten lassen. Die Bedienung ist an iPhoto angelehnt.Mit Mac OS X 10.6 hat Apple an der Funktion für Bildschirmfotos gefeilt.