Bookends 11: Bibliographie-Software im neuen Gewand

Tizian Nemeth
2

Pünktlich zum Semesterende und den damit anstehenden Hausarbeiten präsentiert Softwareentwickler Sonny Software Bookends 11. Das Programm verwaltet Quellenmaterial und Anmerkungen beispielsweise zu wissenschaftlichen Arbeiten und leistet damit unter anderem Studenten und Forschern nützliche Dienste. Sichtbarste Änderung in der neuen Version ist die überarbeitete Benutzeroberfläche.

Ebenfalls neu haben die Entwickler unter anderem die Funktion Tag cloud integriert. Anwender können aus zwei unterschiedlichen Tag-Wolken Suchbegriffe wählen, zum einen sortiert die Software nach Stichwörtern, Autoren und Herausgebern und zum anderen nach Titeln, Notizen sowie Textauszügen. Die vollständige Liste der Neuerungen findet man auf der Internetseite des Herstellers.

Bookends unterstützt den Anwender dabei, Fußnoten und die Bibliographie in wissenschaftlichen Arbeiten zu organisieren. Sofern mehrere Wissenschaftler oder Studenten an einem Werk zusammenarbeiten, können sie auch im Netzwerk auf eine zentrale Datenbank zugreifen.

Anwender können die Anwendung kostenlos und ohne zeitliche Beschränkung testen, allerdings limitiert Bookends die Quellen-Refrenzen auf 50. Wer Bookends 10.6.3 nach dem 1. Januar 2010 erworben hat, erhält das Upgrade kostenlos, das kostenpflichtige Upgrade kostet 29 US-Dollar. Neukunden bezahlen, sofern sie Studenten sind, 69 Dollar und allen anderen 99 Dollar.

40,6 Megabyte Download – mindestens Mac OS X 10.4 – englisch – 19,95 US-Dollar.


Externe Links

Weitere Themen: Software

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz