Mac-NeKo: Nebenkostenabrechnung auf dem Mac

Sebastian Trepesch
6

Mac-NeKo gibt es jetzt in einer offiziellen Beta-Version. In dem Programm zur Nebenkostenabrechnung kann der Anwender sowohl Miet- als auch Eigentumsobjekte abrechnen. Eine Schnittstelle zur Buchhaltungssoftware Mac-HaBu ist integriert.

“Die Entwicklung eines solch umfrangreichen Programms ist sehr aufwendig. Es ist auch fast unmöglich alle Fälle sofort zu berücksichtigen”, erläutert das Entwicklerbüro MC Richter GbR. “Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die Testphase auf das gesamte Jahr 2011 auszudehnen.”

Die kleine Softwareschmiede hat sich zum Ziel gesetzt, dass Mac-NeKo fast jedes Objekt abrechnen kann. Dafür hat sie eine hohe Konfigurierbarkeit vorgesehen. Durch vorhandene Beispiele will das Programm schnell einrichtbar sein.

Der Entwickler entwarf die Software aufgrund der Nachfrage von Mac-HaBu-Nutzern. Durch die Schnittstelle für die Buchhaltungssoftware entfallen Doppeleingaben der Daten.

Die Betaversion in 2011 ist kostenlos. Nach der Testphase soll die Einzelplatzversion 80 Euro kosten, die Ausgabe für Server mit einer unbegrenzten Anzahl von Clients 150 Euro. Als Betriebssystem reicht auf dem Mac der Tiger (Mac OS X 10.4), auch für Windows und Linux stehen eigene Programmversionen zur Verfügung.

26,2 Megabyte Download – mindestens OS X 10.4 – deutsch – Betaversion kostenlos

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });