Tarmac 1.5 bietet Unternehmen internen App-Katalog

Marie van Renswoude-Giersch
1

Tarmac ist eine Mac-Software und Systemlösung für Unternehmen, die iPhone und iPad in ihrem Geschäftsumfeld integrieren möchten. Die Lösung ermöglicht eine drahtlose Verwaltung von mobilen Endgeräten und bringt in der neuen Version auch einen App-Katalog mit sich. Laut Hersteller Equinux können firmeninterne Anwendungen damit abseits vom App Store berechtigten Personen zur Verfügung gestellt werden.

Die neue Funktion des App-Katalogs bietet Unternehmen die Möglichkeit, den Mitarbeitern selbstentwickelte Apps beispielsweise Sales Reports oder Business Intelligence Lösungen, zur Verfügung zu stellen, ohne dabei den Umweg über den Apple Store und die Öffentlichkeit gehen zu müssen. Über ein Administrations-Interface können Apps vorher definierten Nutzergruppen zugänglich gemacht werden. Updates und weitere Informationen können ebenso hinterlegt werden. Weiterer Vorteil von Tarmac ist das sogenannte Mobile Device Management. Damit lassen sich Endgeräte in einem Unternehmen zentral und drahtlos einrichten und verwalten. Auch für Bildungseinrichtungen beziehungsweise öffentliche Einrichtungen sieht der Hersteller eine mögliche Verwendung. So könnten Universitäten und Schulen Vorlesungsverzeichnisse und sonstige Unterlagen über den Katalog bereitstellen. Neben BMW und Sanofi Aventis soll die Tarmac-Lösung auch bei der TU München im Einsatz sein.

Tarmac 1.5 ist ab sofort samt App Katalog und Mobile Device Management verfügbar. Der Tarmac-Server wird zum Preis von 495 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer über autorisierte Partner angeboten, Lizenzen für iPhone und iPad gibt es für 60 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer pro Nutzer und Jahr (Mengenrabatte auf Anfrage). Neukunden erhalten bis 31. März 2011 Tarmac als Einführungsangebot 50 Prozent reduziert. Für Bestandskunden ist das Update kostenlos.

Systemanforderungen: Mac OS X 10.5, 10.6 oder höher. Mac OS X Server wird unterstützt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz
}); });