Update für Logic Express und Logic Pro verbessert Hyper-Threading

Florian Matthey
2

Apple hat ein Update für die Musik-Produktionssoftware Logic Express und Logic Pro veröffentlicht. Das Update auf die Version 9.1.3 verbessert die Kompatibilität zu und behebt Probleme beim Einsatz von Hyper-Threading.

Hyper-Threading ist die Implementierung von hardwareseitigem Multi-Threading in einigen Intel-Prozessoren wie denen der Core-i-Reihe, um die parallele Bearbeitung mehrerer Befehle zu ermöglichen.

Das Update für Logic Pro ist 193,01 Megabyte, das für Logic Express 139,68 Megabyte groß. Mindestvoraussetzung ist jeweils Mac OS X 10.5.8.

Die Vollversion von Logic Studio* kostet 499 Euro, Logic Express* kostet 199 Euro.

Hat dir "Update für Logic Express und Logic Pro verbessert Hyper-Threading" von Florian Matthey gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Logic, Update, MacOS, Apple

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Top 10: Die aktuellen Smartphone-Bestseller in Deutschland

    Samsung Galaxy S8, Galaxy Note 8, iPhone X oder doch das iPhone 8? Welches Smartphone verkauft sich aktuell eigentlich am besten in Deutschland? Ein Blick in den Preisvergleich zeigt überraschende Platzierungen. mehr

  • Eingabeaufforderung unter Windows 10, 8.1 & 7 öffnen (bebilderte Anleitung)

    Mit der Windows-Eingabeaufforderung beziehungsweise cmd.exe lassen sich wie zu den guten alten DOS-Zeiten Befehle direkt über die Tastatur eingeben. Im Gegensatz zum allgemeinen Glauben, ist die Kommandozeile aber nicht veraltet. In einigen Situationen arbeitet die Shell sogar effizienter (Kopiervorgänge), beherrscht getimte Befehle (Shutdown-Timer) und bringt wichtige Informationen ans Tageslicht, die ansonsten in... mehr

  • Apple Pay 2017 in Deutschland: Alles zu Start und Funktionsweise (Update)

    In vielen Ländern wie den USA, Frankreich und China könnt ihr bereits mit Apple Pay mobil bezahlen und auch Android Pay wird in Deutschland bereits erwartet. Voraussetzung für die Nutzung der NFC-Payment-Methode von Apple ist eine Datenverbindung am iPhone oder der Apple Watch mit eingebautem NFC-Chip. Mit der Veröffentlichung von iOS 11.2 können US-Amerikaner jetzt auch Apple Pay Cash nutzen. Wir verraten euch,... mehr