Apple veröffentlicht Mac OS X 10.6.5

Florian Matthey
58

In der Nacht zum Donnerstag hat Apple das Update auf Mac OS X 10.6.5 veröffentlicht. Die neue Version bietet einige Verbesserungen und bereitet Macs auf das iOS-Update 4.2 vor. Im Gegensatz zu Beta-Versionen funktioniert es aber tatsächlich nicht mehr, Druckaufträge über AirPrint an den Mac-Drucker zu senden.

Als Neuerungen benennt Apple eine verbesserte Zuverlässigkeit bei der Anbindung an Microsoft Exchange-Server, mehr Leistung für iPhoto- und Aperture-Bildbearbeitungsprozesse sowie MainStage und mehr Leistung und Stabilität für Grafik-Anwendungen und Spiele.

Bugfixes gibt es für Druckaufträge, Drucker, die der Mac über eine AirPort-Extreme-Basisstation anspricht, beim Kopieren von Adressbuch-Kontakten zu iCal per Drag and Drop, beim Dock, beim Anzeigen von Wikipedia-Informationen in der Lexikon-App, bei der Darstellung von Abständen bei OpenType-Zeichensätzen und beim Einsatz von VoiceOver mit Safari 5. Außerdem sollen Bluetooth-Braillezeilen zuverlässiger funktionieren.

Leser von Mac Rumors berichten, dass sich Drucker mit der jüngsten Golden-Master-Beta-Version des iOS 4.2 tatsächlich nicht mehr ansprechen lassen. Zuletzt waren Gerüchte aufgetaucht, dass Apple den Funktionsumfang von AirPrint deutlich einschränken und AirPrint nur noch mit kompatiblen HP-Druckern funktionieren werde. Dies scheint sich zu bewahrheiten.

Die Größe des Updates variiert je nach Rechner und aktuell installiertem Betriebssystem. Mac OS X 10.6.5 ist sowohl über Apples Website als auch über die Softwareaktualisierung des Betriebssystems erhältlich.

Weitere Themen: Mac OS X, Mac

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz