Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Mac OS X 10.6.4 warnt vor Trojaner HellRTS

Tizian Nemeth
4

Mit dem vor rund einer Woche veröffentlichten Mac OS X 10.6.4 hat Apple auch den Malware-Schutz verbessert. Die Liste der Schadsoftware führt nun den Trojaner HellRTS, der auch unter der Bezeichnung OSX/Pinhead-B im Umlauf ist, auf.

Sofern der Anwender Dateien mit diesem Schädling aus dem Internet herunterlädt, warnt das System den Anwender vor der Gefahr. Den Malware-Schutz hat Apple im Sommer 2009 erstmals in Snow Leopard integriert.

Der neu in die Liste aufgenommene Schädling ist seit Mitte April im Umlauf (wir berichteten). Er ist in RealBasic entwickelt worden und installiert nach seiner Aktivierung einen Server auf dem Mac, über den er Angreifern Zugriff auf den Rechner verschafft. Zusätzlich versendet er E-Mails, um seine Weiterverbreitung voranzutreiben.

Wer allerdings bereits vor dem Update Schadsoftware auf seinem Mac hat, der wird vom System im Nachgang nicht informiert, berichtet Heise. Grund dafür ist die fehlende Festplatten-Scan-Funktion in Mac OS X. In diesem Fall hilft nur ein Virenscanner.

Weitere Themen: Mac OS X, Mac

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz