Snow Leopard 10.6.3 funkt gerne nach hause

Bernd Korz

Im Grunde nur eine Randinformation, die Apple da herausgibt, vielleicht auch in der Hoffnung, damit man es nicht so ganz wahrnimmt, Mac OS X funkt ab 10.6.3 gerne automatisch nach hause. Wer das nicht möchte muss es abschalten. Leider wurde hier nicht umgekehrt gefragt.

“Mac OS X 10.6.3 kann Diagnose- und Nutzungsdaten von Ihrem Mac erfassen und automatisch zu Analysezwecken an Apple senden. Diese Daten werden nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis gesammelt und anonym an Apple übermittelt.”, das sind die Worte, mit denen Apple darauf hinweist.

Natürlich wird man am Ende gefragt, ob das Übertragen an sich erlaubt ist, nur wurden schon vorher Unmengen an Daten zusammengesammelt. Es ist auch keine Rede davon, wie man das abschalten kann, daher wollen wir das hier gerne kurz erklären.

  1. Gehen Sie in den Ordner Programme/Dienstprogramme
  2. Öffnen Sie das Programm “Konsole”
  3. Gehen Sie nun in die Einstellungen des Programms
  4. Dort entfernen Sie den Haken in “Anonymisierte Diagnose- und Nutzungsinformationen automatisch an Apple senden”

Anschließend können Sie das Programm wieder beenden und Apple wird nicht mehr mit Ihren Daten versorgt.

Wenn Sie gerne wissen möchten, wer so alles im Hintergrund Daten sammelt und nach hause schickt, installieren Sie sich Little Snitch, es zeigt alle aufbauenden Verbindungen nach draussen auf und kann diese dann auch unterbinden.

Weitere Themen: MacOS, Mac OS X, Mac, Apple