Mac OS X Lion Preview: Apps entfernen wie im iOS - Download-Pop-Up-Menü in Safari 5.1

Florian Matthey
23

Immer, wenn Apple eine neue Vorab-Version eines Betriebssystems an Entwickler verteilt, geht die Suche nach Neuerungen im Vergleich zum letzten Build los. Auch in der jüngsten Preview-Version von Mac OS X Lion entdecken die Entwickler nach einigen Tagen immer weitere, kleinere Neuerungen: So lassen sich Apps in Apples nächster Mac-OS-Version ähnlich leicht wie im iOS deinstallieren, im Browser Safari lassen sich aktuell laufende Downloads komfortabler anzeigen.

Zuerst hatten die Entwickler nach der Aktualisierung der Entwickler-Preview-Version 2 Hinweise für eine “Reading List” und einen mysteriösen “Castle”-Service entdeckt. Die Reading List scheint ähnlich wie die App Read it Later eine Liste von Artikeln für den Benutzer anzulegen, die er zu einem späteren Zeitpunkt lesen möchte. Bei dem “Castle”-Angebot könnte es sich um den Cloud-Computing- und Streaming-Service handeln, der bereits seit Monaten durch die Gerüchteküche geistert, bisher aber noch zu keinem fertigen Produkt geworden ist.

Wer in der jüngsten Preview-Version von Lion nun das so genannte Launchpad startet, entdeckt eine weitere Neuerung, die ans iOS erinnert: Wer dort das Icon einer Anwendung aus dem Mac App Store anklickt und die Maustaste gedrückt hält, sieht das Icon dann ähnlich wie in Apples Mobil-Betriebssystem “wackeln”. Ein “X”-Icon oben links zeigt, dass die Anwendung sich so ebenso leicht wie auf dem iOS-Home-Screen komplett entfernen lässt. Das Launchpad befördert die App dann ebenso wie alle mit ihr verbundenen Dateien in den Mac-OS-Papierkorb.

In Apples Browser Safari lassen sich in der in Lion integrierten Version 5.1 aktuell aktive Downloads wiederum auf Wunsch nicht wie bisher in einem separaten Fenster, sondern innerhalb des aktuell aktiven Fensters anzeigen: Wer auf ein Icon neben dem Suchmaschinen-Feld klickt, sieht die aktuellen Downloads in einem Pop-Up-Menü. Für manche Benutzer dürfte das komfortabler sein, als nach dem Download-Fenster suchen zu müssen.

Mac OS X Lion wird voraussichtlich in diesem Sommer erscheinen. Apple dürfte sich erneut auf gute Verkaufszahlen des Updates freuen: Die Web-Benutzerdaten von Net Applications zeigen, dass aktuell 68 Prozent aller Mac-Benutzer die bisher jüngste Mac-OS-Version 10.6 Snow Leopard einsetzen. Im Vergleich zur Windows-Welt sind Apples Kunden also weiterhin sehr Upgrade-freudig.

Weitere Themen: Mac OS X, Apps, iOS, Safari

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });