Mac-Trojaner: Apple veröffentlicht zweiten Java-Patch

Katia Giese
10

Nachdem Apple am Dienstag das erste Java-Update für OS X veröffentlichte, folgte gestern Abend ein zweiter Patch gegen die Sicherheitslücke. Durch diese hatten sich in der vergangenen Woche 600.000 Macs mit dem sogenannten Flashback-Trojaner infiziert. 

Mac-Trojaner: Apple veröffentlicht zweiten Java-Patch

Die rasche Verbreitung des Trojaners BackDoor.Flashback.39 sorgt vor allem in den USA, Kanada und Großbritannien für Sorgen unter den Mac-Nutzern, aber auch in Deutschland sind etwa 0,4 Prozent der Rechner betroffen. Die Schadsoftware gelangt über eine Lücke in der Programmiersprache Java sowie die fehlende Vorsicht der Nutzer auf das System. So tarnt sich der Trojaner als Flash-Player und verlangt die Eingabe des Administrator-Passworts.

Apple hatte am 3. April bereits einen ersten Patch für die Sicherheitslücke veröffentlicht und gestern erneut mit dem Update für OS X 2012-002 nachgelegt. Bislang erscheint das Update nur auf der US-amerikanischen Support-Seite, der Download dürfte aber auch hierzulande in den nächsten Stunden freigegeben werden. Ein Test, ob sich der Trojaner auf dem eigenen Rechner befindet, kann über einen Terminal-Befehl in wenigen Sekunden durchgeführt werden. Eine Anleitung dazu gibt es bei F-Secure.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz