OS X Lion: Viele Mac Apps noch nicht angepasst

Sebastian Trepesch

Launchpad, Mission Control, erweiterte Multitouch-Gesten, AirDrop: Einige interessante Neuheiten stellt Apple heute Abend mit seinem Betriebssystem Lion (OS X 10.7) vor, das für Mac-Rechner gedacht ist, aber sich im Look und manchen Features an iOS anlehnt. Neue Programme können auf nützliche Funktionen für Backup und Wiederherstellung (Auto Save, Versionen und Resume) zurückgreifen. Bis viele Programme das unterstützen, könnte es allerdings noch etwas dauern: Die Entwickler der Mac Apps brauchen noch Zeit.

“Damit Apps erstmal lauffähig sind, braucht es nicht viel, aber bis alle Apps wirklich voll alle neuen Funktionen unterstützen, braucht es sicher noch eine Weile“, sagte Georg Seifert in einem Interview auf macnews.de. Er ist Entwickler der Fontgestaltungs-App . Michael Göbel () nennt den Grund dafür: “Hatten wir in aller Regel bisher bis zu einem Jahr Zeit zur Anpassung, so waren es jetzt gerade mal vier Monate und die Dokumentation zu den Änderungen ist immer noch nicht vollständig vorhanden.” Die Entwickler müssen also selbst noch schauen, wie OS X Lion genau aussieht.

Wann der Löwe überhaupt erscheint, steht noch in den Sternen. Vermutlich nicht heute Abend zur Keynote der WWDC (von der Ben live berichten wird), sondern erst in einigen Wochen.

Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

Weitere Themen: Apps

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz