OS X Lion: Weniger Wachstum als erwartet

Flavio Trillo
95

Laut Apple wurde OS X Lion am ersten Verfügbarkeits-Tag bereits 1 Million Mal gekauft und heruntergeladen. Das neue Betriebssystem habe dem Hersteller zudem einen Wachstumsschub im OS-Markt beschert. Doch scheint der Hype nun ausgestanden und ein gewisses Plateau erreicht – jedenfalls, wenn man den Zahlen von chitika.com glauben darf.

Einen Monat nach dem Start von OS X Lion surften beinahe 5 Prozent aller Mac-Nutzenden Besucher der Server des Analyse-Dienstleisters mit dem Löwen aus Cupertino. Im September 2011 waren es ganze 14 Prozent, während das neueste mobile Betriebssystem iOS 5 nach nur einer Woche in der Öffentlichkeit bereits über 20 Prozent des gesamten iOS-Traffics ausmachte.

Das zeigt zunächst, dass der Upgrade-Druck für die Smartphone-Software offenbar größer ist, als für das Desktop-System. Das ist kaum überraschend, hängt doch von einer neuen OS-Version an iMac, MacBook Pro und Co. zumeist sehr viel mehr ab als auf einem Telefon. Kompatibilität stark genutzter Programme und Verfügbarkeit aktueller Patches von Adobe und den anderen “üblichen Verdächtigen” bestimmen den Upgrade-Zyklus der Anwender auf PCs stärker als auf mobilen Plattformen.

Dennoch ist es bemerkenswert, dass OS X 10.7 mit 16 Prozent nach wie vor relativ weit abgeschlagen hinter 10.6 Snow Leopard und 10.5 Leopard auf Rang drei der Mac-OS-Rangliste liegt. Die beiden Vorgänger verfügen demnach über 55 (Snow Leopard), beziehungsweise 22 Prozent Marktanteil (Leopard). Die monatliche Wachstumsrate schrumpfte von 4,05 Prozent zwischen Juni und September auf 0,98 Prozent seit September.

Chitika möchte von seinen Lesern wissen, ob Lion “Apples Vista” sei. Soweit möchten wir hier schon deshalb nicht gehen, um uns unserer körperlichen Unversehrtheit weiter sicher sein zu können. Dennoch fragen auch wir uns: Woran liegt es, dass die User offenbar stark an ihrem Schneeleoparden hängen? Fehlende Kompatibilität? Wird die PowerPC-Unterstützung vermisst? Zu verspielte Benutzeroberfläche? Und warum ist in dem gesamten Artikel kein “Löwenanteil”-Witz zu finden? Fragen über Fragen.

Bild: chitika.com

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });