Audiodateien aus Texten erzeugen unter OS X (Tipp)

von

(Mac) OS X beherrscht von Hause aus die Sprachausgabe von geschriebenen Texten – beispielsweise innerhalb von TextEdit. Mit einem Trick lassen sich Texte zudem in Audiodateien umwandeln. Wir verraten wie dies funktioniert.

Audiodateien aus Texten erzeugen unter OS X (Tipp)

Das kleine und kostenlose Programm Toau übernimmt für uns den Job des Audiowandlers. Der gewünschte Text wird entweder in direkt ins Programmfenster geschrieben oder kopiert. Mit den oberen Steuerungstasten können wir uns nun zunächst den Text vorlesen lassen oder aber auch die Wiedergabe stoppen. Das Besondere: Tippen wir auf den Teilen-Button (Quadrat mit Pfeil), erhalten wir die Option eine Audiodatei (Dateityp AIFF) zu exportieren – fertig.

Text zu Audiodateien: Anwendungsfälle (Podcast, YouTube und Co)

Diese Datei können wir dann zum Beispiel direkt auf dem Mac abspielen, in iTunes importieren, auf den iPod, das iPhone und das iPad übertragen oder aber auch weiterbearbeiten. Nicht wenige Anwender nutzen diese Audiodateien dann als „Erzählstimme“ für ihre eigenen YouTube-Videos. Sicherlich, eine solche Sprachbegleitung ist kein Vergleich zu einem professionellen Sprecher, aber für die Ortsgruppe von Anonymous und deren regelmäßigen Informationsvideos bisher vollkommen ausreichend.

Toau: Stimmenunterstützung

Apropos: Toau bedient sich der offiziellen Sprachsynthese von OS X. Meint, über 20 verschiedene Sprachen werden unterstützt, teils mit unterschiedlichen Stimmen. Die deutsche Sprache wird aktuell vertreten von Anna (alias Siri), Steffi und Yannick. Die beiden letzten Sprecher müssen jedoch noch zusätzlich installiert werden (kostenfrei). Die Verwaltung der Stimmenausgabe erfolgt über die Systemeinstellungen -> Sprache -> Sprachausgabe.

Kostenloser Download: Toau (Entwicklerseite)

Weitere Themen: Siri, Mac OS X 10.8 Mountain Lion


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz