Mediathek für den Mac: Alternative Vavideo.de

von

Die sehr beliebte Mediathek App für den Mac gibt es seit Anfang des Jahres nicht mehr. Bedauerlich: Die von uns vorgestellten Alternativen zum Konsum des Angebotes von ARD, ZDF und Co. können den Verlust bisher nur bedingt kompensieren. Zu ihnen gesellt sich nun jedoch eine weitere – sehr vielsprechende – Web-Lösung hinzu: Vavideo.de.

Mediathek für den Mac: Alternative Vavideo.de

In den letzten Wochen wurde Vavideo.de stückweise optimiert, die Website mausert sich so langsam zur ersten ernstzunehmenden Alternative der Mediathek App für den Mac. Was bietet Vavideo.de?

Vavideo.de: Funktionsumfang

Vavideo.de umfasst derzeit das Angebot der Mediatheken folgender Sender: ARD, ZDF, NDR, Arte, 3sat, WDR, BR und SWR. Teils sind auch noch Sendungen von RTL (RTL Now) enthalten. Extrem verbessert wurde zuletzt die Suche. Vorher musste man umständlich für ein adäquates Ergebnis jeden Sender einzeln vorm Suchvorgang aktivieren. Ab sofort erfolgt die Suche querbeet über alle Sender – inklusive Live-Ergebnisliste unterhalb des Suchfeldes. Wer lieber stöbern möchte, findet auf der Startseite eine erste Auswahl, kann aber auch das gesamte Sendungsarchiv geordnet nach Sendern durchforsten.

Ebenso vorhanden ist das aktuelle TV-Programm, meint Videos geordnet nach Sendezeiten, sofern diese schon in den Mediatheken enthalten sind. Übrigens: Wer sich bei Vavideo.de anmeldet kann kommentieren und hat Zugriff auf eigene Favoriten und Videos.

Download-Funkion: Direkt mit MPEG 4 für Mac und iOS

Gegenüber den bisher vorgestellten Alternativen besitzt Vavideo.de einen enormen Vorteil: Videos lassen sich auch speichern. Nicht im ungünstigen FLV-Format, sondern direkt als MPEG 4 (.mp4). Derartige Filme können ohne Konvertierung auch direkt von Apple TV, iPhone, iPod und iPad wiedergegeben werden – wunderbar. Hinzu lässt sich vor dem Download meist auch die Qualität des Filmes bestimmen (geringe, mittlere oder hohe Qualität). Praktisch: Für das kleine Display des iPhone muss es beispielsweise nicht immer die hochauflösende Variante sein. Meist tut es auch die mittlere Qualität, zudem spart diese noch ordentlich Platz auf iPhone und Co. Von der geringen Bildqualität raten wir ab – nur brauchbar im äußersten Notfall, zum Beispiel wenn unterwegs allein EDGE-Geschwindigkeit zur Verfügung steht.

Vavideo.de: Auch fürs iPhone geeignet

Eine eigene App für iPhone und iPad gibt es derzeit noch nicht. Dieses gibt es in einer Pro-Version jedoch für Android und wohl auch alsbald für Windows Phone. Nichtsdestoweniger lässt sich Vavideo.de natürlich auch auf dem iPhone benutzen, denn die Website ist für eine mobile Darstellung optimiert. Nutzt der Anwender zudem einen Browser mit Downloadfunktion (zum Beispiel ) oder eine App wie , kann er die Filme auch direkt auf sein iOS-Gerät herunterladen.

Fazit: Überzeugend

Hand auf Herz: Ganz vergessen lässt einen auch Vavideo.de nicht die einst grandiose Mediathek App für den Mac. Von allen Alternativen macht sie bisher aber den besten Eindruck bezogen als Rundumlösung. Besonders gefällt uns die – nunmehr – funktionale Suche und die integrierte Download-Funktion – weiter so!

Link: Website von Vavideo.de


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz