WDR Mediathek Download: Filme speichern

Marco Kratzenberg

Der Rundfunkstaatsvertrag zwingt die Sender dazu, die Sendungen im Internet nach gewisser Zeit zu löschen. Bis dahin finden wir sie in einer Mediathek. Wie man einen WDR Mediathek Download durchführt und Filme auf der Platte speichert, erläutern wir hier.

WDR Mediathek Download: Filme speichern

Eigentlich möchten die Sender natürlich, dass man ihre Webseiten aufruft oder ihre entsprechenden Apps benutzt, um Filme aus der Mediathek anzusehen. Dass man einen Film aus dem Internet auf der Festplatte speichert und ihn sich später ansieht, ist so nicht geplant. Angesichts dessen ist es erstaunlich, wie leicht ein solcher WDR Mediathek Download ist! Mit den richtigen Freeware-Programmen können wir die Filme nicht nur downloaden, sondern sie danach jederzeit ansehen.

WDR Mediathek Download Schritt 1: Film Finden und downloaden

Wir sind nicht gezwungen, uns in den langweiligen Mediatheken von WDR und Co Filme anzusehen. Es gibt wunderbare Programme wie z.B. das Freeware-Tool MediathekView, mit dem wir nicht nur die Mediathek eines Senders durchstöbern können, sondern alle derzeit erreichbaren Mediatheken deutschsprachiger Sender in unserer Hand haben. Viel schneller als auf den Senderseiten finden wir hier, was wir suchen. Wie in einer blitzschnellen, elektronischen Programmzeitschrift können wir hier durch die Angebote navigieren.

Links können wir die Sender aus einem Pulldown-Menü aussuchen. Die alphabetisch sortierte Liste enthält unten natürlich auch den WDR. Sobald dort ein Sender eingestellt wurde, präsentiert sich uns rechts eine Liste der verfügbaren Sendungen. Die Reihenfolge können wir mit einem Klick auf die Tabellen-Köpfe umschalten. Ein Klick auf Datum sorgt für eine chronologische Sortierung, während ein Klick auf Titel die Sendungen alphabetisch sortiert. Wenn wir nach einem ganz bestimmten Film suchen, können wir ein Teil des Titels auch links im Suchfeld eingeben.

WDR Mediathek Film-Download

Die Filmliste enthält immer auch zwei kleine Symbole. Einen Pfeil und einen Kreis. Mit einem Klick auf den Pfeil wird der Live-Stream des entsprechenden Films in unserem Standard-Mediaplayer abgespielt. Hier empfiehlt sich das Programm VLC Media Player, das wir auch in Schritt 2 noch brauchen. Damit können wir sicher sein, keine Probleme mit dem Filmformat des Streams zu haben.

Da wir ja einen Film-Download in der WDR Mediathek durchführen wollen, ist für uns der orangefarbene Kreis viel interessanter. Dabei handelt es sich um einen Aufnahmebutton. Jeder Film in der WDR Mediathek lässt sich damit auch downloaden und auf der Festplatte zum späteren Abspielen speichern. Nach einem Klick öffnet sich ein Fenster, in dem wir das Zielverzeichnis und den Dateinamen festlegen können, aber auch die Qualität der Aufnahme und somit die Dateigröße. Wir bekommen zumindest immer Aufnahmen in hoher und niedriger Qualität geboten. Manchmal sogar in HD. Ein Klick auf OK startet den Download aus der WDR Mediathek.

WDR Mediathek Download Schritt 2: Film abspielen

Die gespeicherten Downloads aus der WDR Mediathek werden im Video-Format MP4 abgespeichert. Falls man noch keinen Player für dieses Format installiert hat, muss man entweder vor dem Betrachten den Film in ein anderes Format konvertieren – oder man besorgt sich gleich einen anständigen Player. Definitiv einer der Besten ist der VLC Media Player. Dieses Programm kann so ziemlich alles abspielen, was man ihm vorwirft und wenn man will, kann man damit sogar eine DVD oder Blu-Ray kopieren.

Nach der Installation können wir jeden gespeicherten Film aus der WDR Mediathek mit VLC ansehen. Mit diesem Trick haben ausgesuchte Filme aus der Mediathek auch noch auf unserer Platte Bestand, wenn der WDR schon gezwungen wurde, sie online zu löschen.

Weitere Themen: VLC Media Player Portable, VLC Media Player 64-Bit, VLC Media Player, VLC for Windows Store, VLC Media Player, VLC für iOS, WDR

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE