Mem Reduct

Mit dem Freeware-Tool Mem Reduct können wir unseren Windows-Hauptspeicher freischaufeln. Auf Wunsch sogar vollautomatisch, sobald der Platz knapp wird.

Optisch macht das kleine Programm nicht viel her. Die deutschsprachige Oberfläche verbirgt die meisten seiner Features in den Einstellungen. Beim Start des Mem Reduct Downloads sehen wir lediglich die Belegung des physikalischen Speichers, der Auslagerungsdatei sowie des Systemarbeitsbereichs. Ein Klick startet die Säuberung.

Windows schneller machen: Die besten Tools

Clevere Einstellungen für Mem Reduct

Wer des Öfteren mal mit Speicherproblemen zu kämpfen hat, die sogar das Starten von Programmen verlangsamen oder unmöglich machen, der hat nur zwei Möglichkeiten. Entweder schafft er sich mehr Hauptspeicher an, oder er versucht den Speicher mit Mem Reduct zu leeren.

Windows legt Programme in den Hauptspeicher, solange dort genug Platz ist. Danach nutzt es eine Auslagerungsdatei. Sind Programme nicht ganz sauber programmiert oder haben Probleme mit dem Speicher, so hinterlassen Sie auch nach Ihrer Beendigung noch Reste dort, die wertvollen Platz belegen, der nun nicht mehr für andere Anwendungen zur Verfügung steht. Speicherreinigungstools wie Mem Reduct setzen hier an und entfernen diese Überbleibsel aus dem jeweiligen Speicherbereich.

Mem Reduct tut dies, sobald wir auf den Button Speicher-Reduzierung klicken. Aber in den Einstellungen sehen wir, dass noch mehr hinter dem Tool steckt. Unter Allgemein können wir festlegen, dass Mem Reduct automatisch beim Booten minimiert startet. Wenn wir dann noch im Abschnitt Speichersäuberung festlegen, dass automatisch eine Reinigung erfolgen soll, wenn die Speichernutzung einen vorgegebenen Wert überschreitet, dann tut Mem Reduct seine Arbeit automatisch.

Mem Reduct ist portabel – oder kann dazu gemacht werden

Mem Reduct gibt es in zwei Ausführungen (auch hier zum Download). Die portable Version kann jederzeit auch von einem USB-Stick gestartet werden und kommt als gepackte RAR-Datei. Programme wie RarZilla oder 7-Zip können sie entpacken. Ihre Einstellungen werden in der Datei memreduct.ini im Programmverzeichnis gespeichert. Alternativ gibt es auch eine Setup-Datei, die Mem Reduct auf der Festplatte installiert.

Um nun solch eine Setup-Version auch auf einem USB-Stick nutzen zu können, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Man kopiert Mem Reduct auf den Stick und legt im selben Ordner eine leere Datei namens memreduct.ini an.
  2. Man kopiert die existierende Datei memreduct.ini aus dem APPDATA-Ordner des Programms auf den Stick. Das findet man unter
    C:\Users\Dein Benutzername\Henry++\Mem Reduct

zum Hersteller

von

Weitere Themen: Henry++