mHotspot

Zum Download Ver. 7.7.2 - für Windows

Dieses Freeware-Tool kann ein Notebook mit Internetanschluss in einen mobilen Hotspot verwandeln, in den sich die Freunde mit Ihren Handys oder Tablets einloggen können.

Jeder hat heutzutage ein Handy mit Internetzugang, aber weil es billiger ist, kann man nur ein gewisses Datenvolumen nutzen. Wer sich hingegen für einen Internetzugang an Notebook oder Laptop entschieden hat, besorgt sich in der Regel einen Stick mit einer Flatrate. Daraus lässt sich doch was machen, oder nicht?

Ein Notebook in einen Wifi-Hotspot umwandeln

Mit dem kostenlosen Programm mHotspot kann man sein Notebook mit Internetzugang in einen mobilen Hotspot umwandeln. Das Verfahren ist dabei eigentlich sogar recht einfach. Wenn der Computer im Internet ist, egal ob über eine LAN-Verbindung zum Router oder einen Internet-Stick, kann diese Verbindung auch von anderen genutzt werden. Dazu nutzt mHotspot dann die Wifi-Verbindung des Computers, um anderen einen Hotspot zur Verfügung zu stellen.

Wie viele Clients zu diesem Hotspot haben, wie er heißt und welches Passwort man zum Zugang eingeben muss, kann ich frei festlegen. Ebenso, welche der möglichen Internetanbindungen meines Computers ich nutze. Wie man sich das vorzustellen hat, seht Ihr in diesem Video:

Wenn das Tool nicht sofort funktioniert, so liegt das nicht selten daran, dass man vergessen hat die Wifi-Verbindung in der Netzwerk-Zentrale zu aktivieren. Bei Notebooks ist das in der Regel mit einem Knopfdruck erledigt. Bei einem Desktop-PC muss man in den Netzwerkverbindungen zuerst die (oft deaktivierte) Drahtlosnetzwerkverbindung wieder aktivieren. Das geht ganz einfach über einen Klick mit der rechten Maustaste darauf und dann einen Klick auf “Aktivieren”.

Sobald alles läuft, bekommen die Freunde auf Ihren Handys oder Tablets in den WLAN-Einstellungen den neuen Hotspot zu sehen und können sich mit dem richtigen Passwort auch einloggen. Natürlich vervielfacht so ein System nicht die Internetleistung und je mehr Clients sich einloggen, desto langsamer wird's für alle. Aber wenn man das z.B. nutzt, um Datenvolumen am eigenen gerät zu sparen oder ein iPad zu nutzen, das nur WLAN kann, dann ist dieses Tool genau richtig!

Achtung

Bei der Installation möchte das Setupprogramm uns ein Browser-Widget und eine Amazon-App unterjubeln. Beides lässt sich abwählen, wenn man nicht im Standardmodus, sondern im Expertenmodus installiert! Bei Amazon muss man dann “Ich akzeptiere nicht” anklicken!

zum Hersteller

von

Weitere Themen: 1BN

Alle Artikel zu mHotspot
  1. Windows 10: Hotspot einrichten – So geht's

    Robert Schanze 24
    Windows 10: Hotspot einrichten – So geht's

    In Windows 10 könnt ihr einen Hotspot einrichten, über den sich dann euer Smartphone, Notebook etc. per WLAN ins Internet einwählen kann. Dazu muss eure Netzwerkkarte gehostete Netzwerke unterstützen. Wir zeigen, wie das geht.


  2. PC als Hotspot: Windows 7 in einen WLAN Hotspot verwandeln

    Marco Kratzenberg
    PC als Hotspot: Windows 7 in einen WLAN Hotspot verwandeln

    Kostenlose Hotspots in Cafés, kommerzielle Hotspots überall. Aber wie kann ich meinen PC als Hotspot anbieten? Wir erklären, wie man aus Windows 7 einen WLAN Hotspot macht, ihn teilt und die Zugänge regelt.