Browser-Krieg: Microsoft Edge schlägt Chrome und Firefox deutlich im Akku-Test

Thomas Lumesberger
1

Das Windows 10 Creators Update bringt eine deutliche Erhöhung der Akkulaufzeit im Browser Microsoft Edge. So viel länger halten Notebooks unter Edge durch, als mit Google Chrome oder Mozilla Firefox.

26.695
Microsoft Edge vs. Chrome vs. Firefox: Der Akkulaufzeittest

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Google Chrome und Mozilla Firefox nicht gerade sparsam mit den Ressourcen umgehen und genau das macht sich Microsoft Edge zunutze. Mit dem neuen Windows 10 Creators Update hat der Konzern aus Redmond ordentlich an dem hauseigenen Browser geschraubt, um die Akkulaufzeit der Notebooks zu verlängern.

Microsoft sorgt sogar selbst für den Beweis und hat dazu drei Surface Books aufgebaut und streamt auf den drei identischen Geräten das gleiche Video von Vimeo in einer Endlosschleife. Einmal wird das Ganze in Mozilla Firefox, einmal in Google Chrome und einmal in Microsoft Edge abgespielt. Das Ergebnis ist verblüffend, denn Firefox (Version 52.0.1) macht nach 7 Stunden und 4 Minuten schlapp, während Google Chrome (Version 57.0.2987.133) 9 Stunden und 17 Minuten durchhält. Microsoft Edge (Version 40.15063.0.0) konnte sich mit einer Laufzeit von 12 Stunden und 30 Minuten von den Konkurrenten ordentlich absetzen.

Netflix in Full HD gucken: Augen auf bei Browser- und Gerätewahl

Tatsache oder reines Marketing?

Da der Vergleich von Microsoft direkt kommt, könnte das Ganze durchaus ein PR-Stunt sein. Um sämtliche Unklarheiten aus dem Weg zu räumen und keine Angriffsfläche zu bieten, hat der Konzern das gesamte Testprotokoll sowie die Einstellungen offengelegt. Auf allen Geräten wurden die gleichen Einstellungen (Bluetooth, GPS, Bildschirmhelligkeit, …) vorgenommen. Darüber hinaus waren alle Geräte an eine Steckdosenleiste angeschlossen, die vom Strom getrennt wurde und folglich alle drei Surface Books im gleichen Moment in den Akku-Betrieb wechselten. Ab jenem Zeitpunkt lief eine Stoppuhr mit, die die bisher vergangene Zeit anzeigte, während das Ganze von einer Kamera protokolliert wurde. Von sämtlichen Browsern wurde natürlich die aktuellste offizielle Version herangezogen.

Microsoft Edge scheint also in der Tat mit dem neuen Update noch einmal deutlich energieeffizienter geworden zu sein. Bereits letztes Jahr konnte sich Microsoft Edge gegen Chrome, Opera und Firefox in einem Akkulaufzeittest durchsetzen.

Quelle: Github via MSPowerUser

Weitere Themen: Mozilla Firefox, Google Chrome, Windows 10, Microsoft

Neue Artikel von GIGA WINDOWS