Excel: SUMME (Funktion) einfach erklärt

Johannes Kneussel

Mit der SUMME-Funktion lassen sich in Excel Zahlen addieren, aber auch subtrahieren. Wir erklären, wie die Funktion arbeitet und was ihr damit wie genau alles machen könnt.

Excel: SUMME (Funktion) einfach erklärt

Bei der Excel-SUMME-Funktion handelt es sich eigentlich um die Standardberechnung der Tabellenkalkulation überhaupt. Trotzdem sollte man auch bei dieser Formel einige Dinge beachten, um sie optimal nutzen zu können.

Excel: SUMME (Funktion) einfach erklärt

  • excel-summe
    Die Syntax der SUMME-Funktion ist: SUMME(Zahl1;;…)
  • Streng genommen benötigt SUMME also lediglich ein Argument bzw. eine Zahl, maximal können 255 Argumente addiert bzw. voneinander abgezogen werden.
  • Als Wert kann man direkt eine Zahl, einen Zellbezug oder einen ganzen Zellbereich angeben.
  • Mit SUMME kann man Zahlen addieren, aber auch subtrahieren. Positive Zahlen werden entsprechend addiert, eine negative Zahl wird hingegen vom Ergebnis abgezogen.
  • Damit erklärt sich auch, wieso es in Excel keine Funktion DIFFERENZ gibt, sie ist schlicht nicht erforderlich.
  • Möchte man nur einige wenige Zahlen addieren oder subtrahieren, funktioniert das auch mit dem Plus- bzw. Minus-Zeichen (+-).
  • Es ist natürlich auch möglich, mit SUMME einen Zellbezug und eine feste Zahl in einer Berechnung zu addieren. 
    excel-summe3
  • Getrennt werden unterschiedliche Werte und Zellbezüge immer mit Semikolon.
  • Mit SUMME ist es nicht möglich, leere Zellen, Wahrheitswerte oder Text zu addieren bzw. zu subtrahieren.
  • Sollen nur Zahlen berechnet werden, die eine bestimmte Bedingung erfüllen, nutzt ihr die Funktion SUMMEWENN.

Autosumme in Excel

  • Die SUMME-Funktion hat, da sie so häufig Verwendung findet, sogar einen eigenen Button im oberen Menüband. Markiert zunächst die Zelle, in der das Ergebnis angezeigt werden soll und anschließend auf den Button, dann müsst ihr nicht für jede SUMME-Funktion den Namen in die Befehlszeile eintippen.
    excel-summe-menue
  • Die Besonderheit am Button liegt darin, dass Excel automatisch einen Bereich zur Berechnung auswählt. Diesen Vorschlag kann man natürlich noch anpassen, in der Regel erkennt das Programm die Intention des Nutzers aber sehr gut. So werden zum Beispiel alle Zahlen oberhalb oder links eines Ergebnisses in den Berechnungsbereich aufgenommen.
  • Möchtet ihr mehrere Berechnungen auf einmal mit Autosumme anstellen lassen, könnt ihr einfach alle gewünschten Ergebnisfelder markieren und anschließend wieder auf den Button klicken. 
    excel-autosumme

Weitere Excel-Tutorials für euch

Hat dir "Excel: SUMME (Funktion) einfach erklärt" von Johannes Kneussel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Microsoft Office (für iPad), Microsoft Office Compatibility Pack, Microsoft Office 2007, Microsoft Office 2016 Mac, Microsoft Office 365 Home, Microsoft Excel 2013, Microsoft Excel für iPad, Microsoft Office Mobile für Android, Microsoft

Neue Artikel von GIGA WINDOWS