Office-Tools imVergleich - Die wichtigsten Office-Tools im Vergleich

Leserbeitrag
226

In unserer allerersten Sendung von XDEV dreht sich alles um das Thema Office. Dazu haben wir mit Lutz Hoeger von Sun Microsystems, Frank Mihm-Gebauer von Microsoft und Stefan Keuchel von Google drei interessante Studiogäste, die uns ihre Lösungen direkt am PC vorstellen werden. Gespannt waren wir vor allem, wie sich das neue Microsoft Office verändert hat und was Google mit Office zu tun hat. Genauer ansehen wollten wir uns vor allem das neue OpenOffice, das nicht nur mit einem enormen Funktionsumfang glänzt, sondern zudem kostenlos verfügbar ist.

Office-Tools imVergleich - Die wichtigsten Office-Tools im Vergleich

Um OpenOffice einmal genauer kennen zu lernen hat Markus, unser Experte von XDEV Software Corp., die einmalige Gelegenheit genutzt und war für euch zu Gast bei der OpenOffice Entwicklung. Markus konnte sogar mit Michael Bemmer, dem Entwicklungsleiter von OpenOffice sprechen. Dazu mussten wir nicht einmal nach Silicon Valley reisen, denn was viele gar nicht wissen wird OpenOffice nahezu komplett bei Sun Microsystems in Hamburg entwickelt.

Kurz über OpenOffice:

OpenOffice entstand durch die Freigabe des Programm-Codes des Schwester-Projekts StarOffice, das von der ehemaligen Hamburger Firma StarDivision entwickelt wurde. Die StarDivision wurde 1999 von dem Kalifornischen Server-Spezialisten Sun Microsystems gekauft. Sun ist vor allem bekannt für seine schnellen Server und Workstations, sowie durch die populäre Programmiersprache Java.

Das besondere an OpenOffice ist, dass der Programm-Code im Gegensatz zu Microsoft Office für Jedermann frei verfügbar ist, verändert und vor allem weiterentwickelt werden darf. Dadurch haben OpenOffice Anwender die Möglichkeit die Weiterentwicklung von OpenOffice aktiv mitzugestalten. Viele neue Features kommen mittlerweile aus der Community. Die Community besteht jedoch nicht nur aus Entwickler, sondern vor allem aus vielen Beta-Testern und Übersetzern aus der ganzen Welt.Aber auch immer mehr Firmen beteiligen sich an der Weiterentwicklung von OpenOffice, so zum Beispiel der Linux-Spezialist RedHat. Vor kurzem hat auch der IT-Riese IBM angekündigt in die OpenOffice Entwicklung mit einzusteigen. Mit IBM gewinnt die OpenOffice Community nicht nur viele neue Entwickler, sondern vor zudem einen Finanzstarken Partner dazu.

Als begeisterte Programmierer und OpenOffice Anwender könnt übrigens auch Ihr euch an der Weiterentwicklung an OpenOffice beteiligen.

In der Sendung – Überblick über OpenOffice:

OpenOffice hat nicht nur OpenOffice-Fan Markus überzeugt, sondern überrascht mit vielen ungeahnten Features. Denn OpenOffice ist nicht nur ein gleichwertiges Office-Paket, sondern bietet sogar noch mehr als Microsoft Office. Neben der Textverarbeitung Writer, der Tabellenkalkulation Calc, dem Präsentationsprogramm Impress, bietet OpenOffice einen HTML-Editor, ein mathematisches Formel-Tool, eine Datenbank und mit Draw sogar ein leistungsfähiges Vektor-Grafikprogramm mit dem Ihr sogar Flash-Animationen erzeugen könnt. Zudem läuft OpenOffice nicht nur unter Windows, sondern auch unter Linux und auf dem Mac.

In einer spannenden Präsentation zeigt uns Lutz Hoeger von Sun Microsystems, dass die neue Version von OpenOffice jetzt auch viel besser mit Formatierungen umgehen kann. Somit ist jetzt auch die Weiterbearbeitung von Word- und Excel-Dokumenten endlich problemlos und der Umstieg auf OpenOffice jederzeit möglich.

Powerpoint-Präsentationen kennt sicher jeder von euch. Dass man solche Präsentationen mit einer Playstation fernsteuern kann ist jedoch neu und ein brandneues Feature von OpenOffice von dem Ihr in der Sendung erste Bilder sehen werdet. Neu sind auch die Extentions (Erweiterungen) für OpenOffice, die Ihr auf OpenOffice.org findet. Dort könnt Ihr auch ganz leicht eure eigenen Extentions zum Download anbieten.

Die neueste Version 2.3 von OpenOffice könnt Ihr kostenlos downloaden unter www.openoffice.org. Die Installation ist ganz einfach.

Weitere Themen: Tools

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz