Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

DevonThink und DevonNote 2 sind final

Tizian Nemeth
7

Nach der öffentlichen Beta-Phase präsentiert DevonTechnologies DevonThink 2 nun in finaler Version. Die Entwickler haben alle Varianten von DevonNote bis hin zum Flagschiff DevonThink Pro Office überarbeitet. Die Liste der Neuerungen und Verbesserungen ist lang, unter anderem haben die Entwickler die Benutzeroberfläche überarbeitet und alle Programm-Versionen unterstützen kommende iPhone- und iPad-Plug-ins.

Neu ist die neue Sortier-Anwendung, diese ist unabhängig von DevonThink in der Ecke des Bildschirms zu finden – sogar, wenn man DevonThink schließt. Per Drag-and-drop kann man dort Dokumente ablegen und die Anwendung fügt diese der jeweiligen Gruppe automatisch an. Die Anwendung soll es zudem besser als der Vorgänger verstehen, logische Verknüpfungen zwischen Dokumenten zu erstellen. Dadurch kann DevonThink zum einen dem Anwender in einer Liste andere relevante Dokumente zum gerade geöffneten präsentieren und zum anderen Dokumente besser in bestehende Gruppen einordnen.

Für einen schnellen Blick in das jeweilige Dokument oder zur Bilderschau hat sich DevonTechnologies an Apple orientiert und sowohl die QuickLook-Funktion als auch CoverFlow integriert.

Auch mit PDF Dokumenten arbeitet DevonThink nun besser zusammen, per Post-it kann man die Dokumente markieren und mit Anmerkungen versehen. In der Pro Office-Version haben die Entwickler die OCR-Texterkennung überarbeitet, mit deren Unterstützung man eingescannte Textdokumente in PDFs umwandelt.

Auch DevonThink Personal und DevonNote haben nun die Drei-Spalten-Ansicht aus der DevonThink Pro-Version erhalten, in der Personal-Version entfällt zudem die 10.000 Bilder-Grenze.

Die vollständige Liste der Neuerungen für DevonThink und DevonNote findet man auf der Herstellerseite und einige dieser neuen Funktionen kann man im Screencast auf macmagazin.de sehen.

DevonThink 2 und DevonNote 2 gibt es kostenlos als 30 Tage-Testversion, die Preise reichen von 24,95 US-Dollar für DevonNote bis hin zu 149,95 Dollar für DevonThink Pro Office. Besitzer einer Vorversion erhalten das Upgrade für 20 Dollar bis 120 Dollar je nach Version. Mindestvoraussetzung für die neuen Version ist Mac OS X 10.5.

maximal 22,4 Megabyte Downloadseite für DevonThink und DevonNote – mindestens Mac OS X 10.5.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz