Microsoft Office 2011: 10 Fragen, 10 Antworten

von

Microsoft hat anlässlich der diesjährigen Macworld in San Francisco einen Ausblick auf die neue Office Suite für den Mac gegeben. macmagazin.de beantwortet zehn ausgewählte Fragen zum neuen Microsoft Office 2011*.

teaer

Outlook ersetzt Entourage: Welche Vorteile bringt die neue Software?

Die Macintosh Business Unit nimmt die bisherige Mail- und Management-Software Entourage aus dem Programm und ersetzt sie durch Outlook, das sie nun auch für Mac OS X entwickelt hat. Outlook steht allerdings nur den Anwender zur Verfügung, die sich für die Business-Version von Microsoft Office 2011* entscheiden. In der Home-and-Student-Version von Office 2011* fehlt das Programm.

Die Cocoa-Software soll dabei deutlich performanter und zuverlässiger sein. Mit Outlook lassen sich laut Microsofts Entwicklern Termine sowie Informationen leichter unter Kontrolle halten, somit sollte man nicht so schnell den Überblick verlieren. Damit Inhalte privat bleiben und Außenstehende nicht darauf zugreifen können, integrierten die Entwickler eine Rechteverwaltung. Outlook versteht sich mit dem Exchange-Web-Services-Protokoll und arbeitet so problemlos mit Exchange-Servern zusammen. In Verbindung mit Outlooks Rechtemanagement versprechen sich die Entwickler ein produktives und sicheres Arbeiten mit Exchange. Dank der besseren Integration in Mac OS X und einer neuen Datenbank soll Outlook besser mit Time Machine und der Spotlight-Suche harmonieren.

Was sind PST-Anhänge in Mails von Windows-Usern und kann sie der Mac nun lesen?

PST steht für “Personal Store” und ist das Dateiformat für Outlook-Inhalte auf dem PC. Die Software speichert darin Notizen, Termine, Mails, Aufgaben und Kalender. Die Outlook-Variante auf dem Mac kann nun mit diesen Dateien umgehen. Insbesondere für Anwender, die vom PC auf einen Mac wechseln und diejenigen, die an ihrem Arbeitsplatz mit der Windows Variante von Outlook arbeiten, bringt dies Vorteile mit sich.

Was hat sich an der Benutzeroberfläche geändert?

Bildschirmfoto 2010-02-12 um 16.43.34

Die neue Menüleiste in Office 2011 für Mac vereint laut ihren Schöpfern das Beste aus den klassischen Apple-Menüs in der Systemleiste und der Standart-Toolbar und nutzt Apples systemeigene Core Animation-Technik. 80 Prozent der Funktionen sind in wenigen Klicks und auf einen Blick zu erreichen. Da die Bedienung nun plattformübergreifend gestaltet ist, sollte das Umgewöhnen vom PC auf einen Mac kein großes Problem mehr darstellen.

Welche sind die neuen Funktionen zur gemeinsamen Arbeit an einem Dokument?

Bildschirmfoto 2010-02-12 um 16.43.14

Microsoft hat die Funktionen zum gemeinsamen Arbeiten an Dateien gegenüber älteren Office-Versionen ausgeweitet und in vielen Bereichen vereinfacht: Am unteren Rand des Programmfensters sieht man, wer gerade an demselben Word-, Powerpoint- oder Excel-Dokument arbeitet. Unabhängig von Ort und Zeit lassen sich so Dokumente mit Kollegen erstellen, außerdem zeigt das Programm genau an, wer welchen Teil eines Dokumentes verfasst oder gestaltet hat. So ist man stets über Änderungen und Erweiterungen des Dokuments informiert.

Wie verbindet Microsoft das neue Office mit der Cloud?

Der Trend, Programme über den Browser auszuführen, ist nicht aufzuhalten. Auch Microsoft hat hier ein Eisen im Feuer: die Microsoft Office Web Apps. Eine Verbindung zum Internet genügt, um von überall aus auf seine persönlichen Dokumente zugreifen zu können. Zudem lassen sich die Dokumente in der Wolke mit anderen Anwendern teilen und sogar bearbeiten. Dabei verfügen Lite-Versionen der jeweiligen Desktop-Programme über die nötigsten Grundfunktionen. Microsoft nutzt als Speichermöglichkeit für Privatpersonen die so genannte “SkyDrive”, man benötigt dafür eine kostenlose Windows-Live ID. Geschäftskunden steht auch Microsofts “SharePoint” als Speicherlösung zur Verfügung.

Entwickelt Microsoft auch eine Office-Suite für das iPad?

Phil Schiller lieferte auf der iPad-Keynote den Beweis, dass Apples neueste Kreation auch für produktive Apps taugt, indem er Apples eigene Office-Suite iWork in einer fingerfreundlichen Version präsentierte. Auf der Pressekonferenz zu Microsoft Office 2011 hieß es, man sei momentan auf die Entwicklungen für Office 2011 konzentriert, habe jedoch Apples neues Gerät durchaus im Blick.

Wird sich Office 2011 für den Mac noch vom kommenden Office 2010 auf dem PC unterscheiden?

Auch wenn Office 2011 auf dem Mac den Anspruch hat, mit der Windows-Version kompatibel zu sein, stellt die Macintosh Business Unit klar, dass sie getrennt von den anderen Office-Entwicklern arbeitet. Office für den Mac ist  für den Mac programmiert und bringt weiterhin ein Mac-Feeling mit sich. Dank der Verwendung von Core Animation und Cocoa passt es sich an das System an.

Wann sind Audio- und Video-Chats mit dem Messenger möglich?

Die Möglichkeit, Audio- und Video-Chats mit dem Windows Messenger auch am Mac zu führen, ersehnen viele Anwender schon seit langem. Eric Wilfrid von der Macintosh Business Unit betonte auf der Pressekonferenz nochmals, dass die Veröffentlichung eines AV-fähigen Messengers für Ende März geplant sei.

Unterstützt das neue Office endlich wieder VBA-Skripts?

Ja, Makros für Office lassen sich in der Programmiersprache Visual Basic schreiben und in Office 2011 verwenden. Seit Office 2004 unterstützte keine Version die VB-Makros. Die Entwickler handelten hier unter anderem hinsichtlich des großen Verlangens der Anwender.

Wann erscheint Office 2011 für Mac?

Als Erscheinungstermin geplant ist das letzte Quartal 2010. Pünktlich zum konsumreichen Weihnachtsgeschäft will Microsoft die Software auf den Markt bringen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine genaueren Informationen zu einer möglichen Beta-Phase sowie über die Preisgestaltung.

Office 2010 Web Apps Beta – Free Download
Mac Mojo – The Office for Mac Team Blog
Teaserbild: Don Moyer, “Question Marks”. Some rights reserved. Flickr

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz