OneNote: Top 3 Alternativen

Robert Schanze

Microsoft OneNote ist in Windows 10 bereits vorinstalliert und ist eine Art digitaler Notizblock, mit dem ihr unter anderem Notizen, Webseiten, Aufgabenlisten, Brainstormings, Bilder, Videos und Audiodateien speichern könnt. Wir zeigen euch die top 3 Alternativen zu OneNote, die ähnlich funktionieren.

11.963
OneNote - Your digital notebook

Mit dem Notizprogramm OneNote speichert ihr Webseiten-Inhalte inklusive Markierungen und Notizen, erstellt Brainstorming-Diagramme und Aufgabenlisten und teilt Bilder, Videos und Audiodateien über die Microsoft-Cloud OneDrive. Wer das Programm nicht nutzen will, kann auf folgende Top-Alternativen zurückgreifen.

Tipp: Wer auf eine OneNote-Alternative umgestiegen ist, und die App aus Windows 10 entfernen will, erfährt hier, wie das geht: Windows 10: OneNote deinstallieren – So geht's.

OneNote-Alternative #1: Evernote

Mit der Alternative Evernote könnt ihr ähnlich wie OneNote eine Vielzahl von Inhalten speichern wie Webseiten, Checklisten, Screenshots, Notizen, Texte, Dokumente und Fotos. Angelegte Inhalte synchronisiert der Dienst über das Internet mit Smartphones, Tablets und PCs. Außerdem könnt ihr eure Notizen auch zum Diskutieren für andere freigeben.

246
Evernote - Interface Overview

Den Dienst gibt es kostenlos, als Plus-Abo für 19,99 Euro pro Jahr und als Premium-Abo für 39,99 Euro pro Jahr. Die kostenlose Version erlaubt bis zu 60 MB neue Uploads pro Monat. Mit dem Plus-Abo könnt ihr pro Monat 1 GB hochladen und erhaltet Offline-Zugriff auf Notizbücher vom Smartphone aus, könnt eine Passcode-Sperre auf mobilen Apps hinzufügen und E-Mails in Evernote speichern. Das Premium-Abo erlaubt euch 10 GB Uploads pro Monat und ihr könnt zudem in Office-Dokumenten und Anhängen suchen, angehängte PDF-Dateien kommentieren, Visitenkarten scannen und frühere Versionen eurer Notizen aufrufen.

Weitere Informationen zu den Funktionen und Preisen findet ihr auf der Evernote-Webseite. Dort müsst ihr euch mit einer E-Mail-Adresse und einem Passwort registrieren, um Evernote nutzen zu können.

Evernote lässt sich:

Evernote
Preis: Free
Evernote
Entwickler:
Preis: Free

OneNote-Alternative #2: Google Notizen (Google Keep)

Eine zweite kostenlose OneNote-Alternative ist Google Notizen, auch Google Keep genannt. Mit ihr haltet ihr ebenfalls eure Gedanken, Ideen, Notizen, Listen und Dateien fest. Zudem könnt ihr Erinnerungen erstellen und eure Notizen mit Farben und Labels versehen. Eine Suchfunktion für verlegte Notizen gibt es ebenfalls. In der Android-App könnt ihr Memos auch diktieren anstatt sie einzutippen. Wie bei Evernote teilt ihr Inhalte bei Bedarf auch mit Freunden. Die Synchronisierung der Notizen erfolgt über den eigenen Cloud-Dienst Google Drive.

960
Google Keep

Als Voraussetzung für Google Keep braucht ihr ein Google-Konto.

Google Notizen könnt ihr:

Google Notizen
Entwickler: Google LLC
Preis: Free

OneNote-Alternative #3: Zim

Wer seine Gedankengänge und Notizen später auch in Wikis einpflegen will, sollte sich die dritte OneNote-Alternative Zim anschauen. Die kostenlose Open-Source-Software erlaubt es Notizen, Bilder und Anhänge einfach zu formatieren und untereinander zu verlinken. Die einzelnen Seiten speichert es in Form einer Ordnerstruktur innerhalb von Klartext-Dateien und zwar in Wiki-Formatierung. Außerdem gibt es Plugins, um die Funktionen des Programms zu erweitern.

Eine Cloud-Funktion oder eine zugehörige App gibt es allerdings nicht. Hier geht es zum Zim-Download.

Weitere Alternativen:

Weitere Themen: OneNote Online, OneNote für Android Wear, Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE