Amazon - Windows 7 Vorbestellung endet in HTTP/1.1 Service Unavailable - Kunden sind sauer

Leserbeitrag
5

Wie schon vor einiger Zeit angekündigt, nimmt Amazon genauso wie andere Händler an der Vorbestellaktion von Windows 7 teil, bei der man Windows 7 für weniger als 50 Euro bestellen kann.

Heute um Punkt 9 Uhr startete die Aktion auf amazon.de, die
anscheinend so großen Ansturm gefunden hat, dass die Server von Amazon gestreikt haben. Weshalb sehr viele Kunden, als sie die Kasse betreten wolten, die Meldung ”HTTP/1.1 Service Unavailable” bekamen und es ihnen somit unmöglich war, Windows 7 vorzubestellen, da der Artikel sofort ausverkauft war, als der Login und die Kasse wieder funktionierten.

Verständlich, dass die Kunden nun sauer sind. In den Kundenrezensionen sind hunderte von schlechten Bewertungen abgegeben worden und in den Diskussionsforen von Amazon ist auch der Teufel los. Es wird sich überall beschwert, die Kunden fühlen sich verarscht.

Eine Stellungnahme seitens Amazon ist derzeit noch nicht vorhanden.

Nachtrag: Die schlechten Produktrezensionen werden derzeit von Amazon gelöscht, da sie nicht das Produkt bewerten, sondern die hier missglückte Aktion.
Mittlerweile ist Windows 7 bei Amazon wieder vorbestellbar – allerdings für den ”Original-Preis” von 120

Weitere Themen: Amazon

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz