McAfee - Peinliche Panne: Windows XP wird als Virus erkannt

Leserbeitrag
22

Die Aktualisierung am Mittwoch von McAfees PC-Sicherheitspakets hatte Zehntausende Rechner betroffen. Es behandelte Windows XP wie einen Virus. Die Software-Panne legte ganze Firmen lahm.

Für mehrere Stunden lieferte McAfee am Mittwoch im automatischen Update-Verfahren eine Aktualisierung seines Business-PC-Sicherheitspakets aus, die aktuelle Versionen von Windows XP wie ein Virus behandelte und abschoss.
Die Datei svchost.exe wurde dabei als vermeintlicher Virus erkannt. Die Folgen dadurch waren endlosse Abstürze.

Deutsche Unternehmen hat es weniger stark betroffen, aber in Amerika und im pazifischen Raum legte die Aktualisierung Zehntausende Rechner lahm. So wurde am Ausbildungskrankenhaus der Universität Michigan rund 8000 von 25000 PC ausgfallen sein. Aber auch in Australien berichtetete eine Australische Großkette, dass sie einige Supermärkte schliessen mussten, weil zehn Prozent aller Kassen ausfielen.

Mittlerweile ist der Fehler aber wieder behoben.

Weitere Themen: McAfee Labs Stinger, McAfee

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz