Norton Commander - Kramen in der Erinnerung

Leserbeitrag
4

Nachdem ich heute las, dass Windows nun schon 25 Jahre auf dem Buckel hat, hab ich mal ein wenig in meiner Erinnerung gewühlt. Wie sah es bei mir damals aus und was hat sich geändert? Alles wird einfacher oder doch nur ein wenig praktischer? Muss man alles wissen oder nur den richtigen Suchbegriff bei Google eingeben?

Fakt ist, dass es damals nicht einen einfachen Klick gab, wenn man ein Spiel starten musste. Damals gab es fast nur die Eingabezeile im guten alten DOS. Aber da gab es doch noch ein wenig mehr. Mein Bester virtueller Freund war der Norton Commander!

Mein erster Rechner war irgendein 2/86er oder noch früher. 30MB Festplattenspeicher und an richtige Grafikkarten war nicht zu denken. Ähnlich sahen auch die Spiele aus. Mit Commander Keen oder Wolfen..3D (argh! Indiziert) war man völlig glücklich und ein Doom war die Grafikpracht überhaupt. Doch um in diesen Genuss zu kommen, brauchte es ein wenig mehr wissen als heute. Ein paar Grundbefehle reichten schon aus, um ein Spiel zu starten. Aber der Weg dorthin war meistens etwas komplizierter. Diskette auf die Festplatte kopieren, entpacken (kennt noch jemand das gute alte ”ARJ”? ; heute wie Zip). Wenn das klappte, dann war alles gut. Doch meistens war irgendeine Diskette beschädigt. Und dann ging der Kampf los. Disk Doctor, Scandisk und all die kleinen Helfer wurden rausgekramt, um dem Problem auf die Schliche zu kommen. Und das alles vor dem schwarzen Hintergrund DOS? Oder gar im Dosshell? Zu Beginn ja, doch schnell nicht mehr, denn ein kleines Programm war die Rettung. Der Norton Commander!

Dieses Programm schenkte mir meine erste GUI (Benutzeroberfläche). Das Kopieren durch Befehlszeilen gehörte der Vergangenheit an. Zwei Bildschirmfüllende Fenster, welche mit zwei Explorerfenstern im Modus ”Details” vergleichbar sind, war die Lösung der meisten Probleme. Eine Zeile DOS war am unteren Rand für die manuelle Steuerung vorhanden.

Der Rest war schon schon über einen Courser zu bewerkstelligen. Diesen navigierte ich erst noch mit der Tastatur, bis ich endlich eine Maus bekam. Und ab da war die Welt um ein vielfachen praktischer und leichter! Dank erster Menüs, konnte man schnell in den Hexeditor gelangen (Civilisation 1 Spieler erinnern sich an den Geld-Cheat) oder auf diverse weitere Tools zugreifen. Dank der Version 4 war es möglich, Daten (damals nur als Text) zu greifen und in einen anderen Ordner zu kopieren. Auch meine ersten LAN Parties, welche damals nur zu zweit stattfanden, wurden durch den Norton Commander ermöglicht. Per Nullmodem war einer der ?Master?, ein weiterer der ?Slave?. Und schon ging es los: ”ich seh dich!”, ”hmmm, ich dich nicht”. ”Na gut, dann können wir ja loslegen!”.

War einmal, wie zu Beginn beschrieben, eine der vielen Disketten defekt, so wurde solange gedoktort, bis diese wieder lief. Mit Scandisk den Fehler finden, mit dem Norton Disc-Doctor die Cluster reparieren und dann alles wieder richtig verschieben. Mit der Zeit lief irgendwie alles wieder und man konnte das sehnlich erwartete Spiel endlich spielen.

 

Klar gab es mittlerweile schon Windows 3.11, aber das unterstützte wenig Spiele (damals wurde bei mir halt nur am PC gespielt, aber ich war auch erst 13) und es machte immer Probleme. Das änderte aber schlagartig mit dem erscheinen von Windows 95. Wie auch heute noch, brauchte es auch damals einige Zeit bis man sich Windows endlich installierte, erkannte dann aber schnell die Vorteile. Das dieser Quantensprung läutete auch gleichzeitig das Ende der guten alten DOS Befehlszeile und vor allem den Norton Commander ein. Zwar gab es noch eine Version 5 für Windows, doch machte diese nur noch wenig Sinn und landete schließlich in der Tonne. In meinem Fall passierte fairerweise selbes mit Windows, was aber ein anderes Thema ist.

Norton war ein tolles Programm, dass mir den Einstieg in die PC Welt um ein vielfaches verschönert hat! Ich danke dem Programm und den Machern dafür! Vielleicht hat der ein oder andere ja auch eine nette Erinnerung an diese Zeit und mag sie mitteilen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz