Notebooks - Mehr Power für schlappe Notebooks

Leserbeitrag

Auf der Laptop-Festplatte wirds eng, Windows ruckelt – alles könnte ein wenig schneller laufen. Nicht immer müssen Sie in diesen Fällen auf ein neues, schnelles Notebook wechseln. Selbst alte Geräte reichen meist für die gängigen Büroarbeiten aus. Arbeitsspeicher, Festplatte und interne Erweiterungskarten, für beispielsweise WLAN, können Sie meist recht einfach auswechseln. Eine fehlende Webcam für Videokonferenzen oder auch eine DVB-T-TV-Karte zum Fernsehen kann beispielsweise über USB-, PCMCIA-, Express-Card-Buchsen angeschlossen und somit nachgerüstet werden.
Unbedingt Handbuch lesen
Schauen Sie ins Handbuch oder erkundigen Sie sich beim Hersteller, welche Aufrüstmöglichkeiten bei Ihrem Laptop bestehen. In der Regel lassen sich Arbeitsspeicher und Festplatte sehr leicht aufstocken. Interne Steckplätze für Mini-PCI-Karten oder Prozessoren sind hingegen nicht immer frei zugänglich. Wichtig: Von einem Wechsel des Prozessors sollten Sie die Finger lassen!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz