Patchday behebt zahlreiche Sicherheitslücken!

Leserbeitrag

(Lars) Mit dem Patchday vom Mai 2007 bereinigt Microsoft ein Sicherheitsloch im Windows Server. Ebenfalls werden schwere Sicherheitslecks im Internet Explorer, Office, sowie Fehler im Exchange-Server und in Microsofts Cryptographic API Component Object Model.

Patchday behebt zahlreiche Sicherheitslücken!

Seit Mitte April 2007 gab es eine schwerwiegende Sicherheitslücke im Windows Server. Seit ca. drei Wochen verbreitet sich ein Wurm durch dieses Leck, der durch Programmcodes, Angreifern die Kontrolle über ein fremdes System geben konnte. Der Patch für “Windows 2000 Server” sowie “Windows Server 2003″ soll den Fehler nun beheben.

Der Patchday bringt allerdings noch ein wenig mehr mit sich. Ein Sammel-Patch behebt ganze fünf Sicherheitslücken im “Internet Explorer”, die ebenfalls das Ausführen beliebiger Programmcodes ermöglichte.

Weiterhin gibt es noch ein Update für das “Microsoft Office Paket”, was ein Zugreifen durch manipulierte Office-Dateien verhindert. Die Fehler bei der Verarbeitung von BIFF- sowie von Filter-Datensätzen, im Umgang mit Schriftarten bei der Tabellenkalkulation “Excel”, wurden ebenfalls gepatcht.

Auch der “Exchange Server” hatte ein Update nötig. Dort konnte, aufgrund von ganzen 4 Sicherheitslücken, beim Dekodieren von präparierten E-Mails die Kontrolle über einen “Exchange Server” übernommen werden. Für “Microsofts Cryptographic API Component Object Model” (CAPICOM) stellt “Microsoft” ebenfalls einen Patch bereit. Bei der Verarbeitung von Zertifikaten kann es zum Ausführen von beliebigen Programmcodes kommen. Der Fehler soll in allen Microsoft-Produkten stecken, die “CAPICOM” verwenden.

Damit Ihr wieder auf der sicher Seite seid, ladet euch die jeweiligen Updates runter. Ihr findet alle unter den RELATED LINKS und auf dem Windows Update.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz