TrueCrypt erreicht Version 5.0

Leserbeitrag
7

(Holger) Eines der beliebtesten Verschlüsselungstools TrueCrypt ist nun in Version 5.0 erhältlich. Erstmals unterstützt das Programm auch Mac OS X und bringt eine grafische Oberfläche für Linux mit.

TrueCrypt erreicht Version 5.0

Version 5.0 hat aber auch für Windows-Nutzer einige neue Funktionen dazu gelernt. So kann nun die gesamte Window-Installation, also das Laufwerk/die Partition auf dem das Betriebssystem installiert ist, verschlüsselt werden. Dazu wird vor dem Systemstart ein Passwort verlangt, welches bei jedem Boot eingegeben werden muss.

Für Linux-Nutzer gibt es neben einer neuen GUI auch die Entkoppelung vom verwendeten Kernel. So muss TrueCrypt beim Update des Linux-Kernels nun nicht mehr neu kompiliert werden.

Während Mac-Nutzer bislang komplett auf das Verschlüsselungs-Tool verzichten mussten, gibt es nun nach langem Warten endlich eine Fassung für Apple-Nutzer.

Die Änderungen in Version 5.0 sowie den Download des Programms findet Ihr auf der Homepage.

Weitere Themen: VeraCrypt, Version

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz