Windows 7 - Viel zu wenig Vorbestell-Exemplare

Leserbeitrag
15

Microsoft hat am gestrigen 15. Juli in Deutschland eine Promotion-Aktion gestartet, in deren Rahmen man das kommende Betriebssystem Windows 7 für nur 50 Euro vorbestellen konnte. Innerhalb weniger Minuten waren alle Exemplare vergriffen.

Laut einem Bericht der ”Hannoverschen Allgemeinen” erhielten die Online-Händler viel zu wenig Exemplare. Beispielsweise sollen große Anbieter wie Amazon und Notebooksbilliger lediglich 1.500 Lizenzen für die Vorbestell-Aktion erhalten haben. Bei etwas kleineren Anbietern wie Cyberport und Conrad waren es nur 500.

Insgesamt soll Microsoft in Deutschland 10.000 Exemplare von Windows 7 für die Promotion-Aktion zur Verfügung gestellt haben. Von der großen Resonanz der Kunden war der Redmonder Konzern überrascht. Die Nachfrage soll noch höher gewesen sein als in Japan und den USA.

Weitere Themen: Windows 7 Home Premium, Windows 7

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz