Windows XP - Probleme ab 2011 mit neuem Festplattenformat

Leserbeitrag
9

Viele kennen das Problem: Die Festplatte ist voll und man weiß nicht, warum sie so schnell voll geworden ist. Meist liegt der Grund an der Festplatte, denn die alten Festplatten verbrauchen zur Fehlerkorrektur doppelt so viel Platz, wie es der momentane Stand der Technik erlauben würde. Dieses wird sich aber ab dem Jahr 2011 ändern, denn dann wird die Sektorengröße von 512 Byte auf 4 KByte angehoben. Dieses wurde mit der Vereinbarung der International Disk Drive Equipment and Materials Association (IDEMA) beschlossen.

Die neuen Betriebssysteme wie Windows 7, Windows Vista, Mac OS X Tiger oder Leopard und auch Linux können mit dieser Sektorengröße arbeiten. Doch leider gibt es einen kleinen Außenseiter, denn Windows XP hat damit kleine Probleme. Die neuen Festplatten werden auch auf dem Betriebssystem Windows XP laufen, doch es währen deutlich langsamer, da ein Emulator genutzt werden müsste.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz