Airfoil 4: Mehr Funktionen für Airfoil Speakers und Video Player

Thomas Konrad
4

Mit Airfoil können Anwender Musik und den Systemton aus vielen Applikationen in ihrem Netzwerk an verschiedene Geräte senden, auch an Apples Airport Express-Station und Apple TV. In der neuen Version 4 haben die Entwickler die Benutzeroberfläche überarbeitet. Mithilfe der kostenlosen Zuatzsoftware Airfoil Speakers lässt sich die Musikwiedergabe einiger Applikationen nun auch fernsteuern.

Airfoil Speakers ist für Apples iPhone und den iPod touch erhältlich. Im App Store kann man die Software kostenlos herunterladen*. Außerdem gibt es Versionen für Microsoft Windows und Linux. Anwender können mit der neusten Airfoil Speakers-Version eine direkte Verbindung zu Airfoil auf dem Desktop aufbauen und so die Wiedergabe starten.

Airfoil 4 bietet auch etwas für die Augen: Die Software sendet vorhandene Metadaten an verbundene Speaker-Stationen wie zum Beispiel den iPod touch und Apple TV.

Mit der Zusatzsoftware Airfoil Video Player lassen sich nun Videos unter anderem von Hulu und Netflix betrachten, die Audio-Spuren kann Airfoil an verbundene Clients weiterreichen.

Airfoil kostet als Einzellizenz 25 US-Dollar, die Familienlizenz für bis zu fünf Rechner kostet 46 Dollar. Der Update-Preis beläuft sich auf 10 Dollar. Eine Demo-Version ist verfügbar.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz