Android is a failure - Dell CEO: Windows 8 wird vorbeiziehen

commander@giga
4

Manch einer mag sich schon gefragt haben, warum es bei allen möglichen Herstellern bereits Tablets der zweiten oder dritten Generation gibt, nur nicht bei Dell. Der Grund dafür könnte sein, dass der ehemals weltgrösste PC-Hersteller kein Bock mehr auf Android hat und deswegen geplante Weiterentwicklungen seiner Streak-Serie auf die lange Bank geschoben hat. So jedenfalls kann man Michael Dell verstehen, der sich beim Web 2.0 Summit aber noch ein wenig weiter aus dem Fenster lehnte.

Android is a failure - Dell CEO: Windows 8 wird vorbeiziehen

Wie der Boy Genius Report mit Bezug auf den Business-Insider von der Veranstaltung berichtet hat Michael Dell in seiner Rede am gestrigen Dienstag zur weiteren Entwicklung des Tabletmarkts Stellung bezogen. “Android”, so meint er, habe “sich nicht so fantastisch entwickelt, wie erwartet”, wobei “Microsoft mit Windows 8 ein ganz heisses Eisen im Feuer” habe. Der Tabletmarkt sei “ein reiner iPad-Markt geblieben”, gibt er enttäuscht zu Protokoll, denn einer Stellungnahme vom April zufolge hatte er sich das alles ganz anders vorgestellt. Als seinerzeit die Smartphone-Verkaufsstatistiken erstmals ein Übergewicht für die Androidsysteme auswiesen prognostizierte er die selbe Entwicklung auch für den Tabletbereich, doch das ist eben nicht passiert. Mit Windows 8, von dem man bei Dell “pretty excited” sei, werde sich das aber doch noch ändern, sagt seine Glaskugel diesmal voraus. Eigene, Windows-basierte Tablets kann und will der Konzern aber angeblich erst im vierten Quartal 2012 auf den Markt bringen.

Man kann Michael Dells Äusserungen ja auf vielerlei Arten deuten, aber es schwingt schon so ein wenig Verzweiflung mit, wenn erst dies, dann jenes stark geredet wird. Dennoch mag es sein, dass er diesmal eine höhere Trefferwahrscheinlichkeit auf seiner Seite hat, denn auch Andere sind vom Erfolg des kommenden Windows Betriebssystems auf Tablets überzeugt. Der Großteil der von Dell verkauften PCs wurde aber auch schon in der Vergangenheit mit Windows ausgeliefert, so dass man seine Aussagen auch als eine kleine Stütze für die Redmonder Marketingabteilung verstehen kann.

Allerdings scheint die Vermutung, Dell werde bis Ende nächsten Jahres warten bis sie die nächste Tabletserie auf den Markt werfen, schon ein wenig unwahrscheinlich; vor allem im Vergleich zu den Schlagzahlen, die die Konkurrenz so vorgibt. Wenn man aber andererseits sieht, wie Dell sein Inspiron 15 Notebook seit gefühlten 8 Trillionen Newslettern anbietet wie Sauerbier, dann kann man sich schon vorstellen, dass sie es auch bei den Streaks so machen werden und es einfach noch ein weiteres Jahr bei gelegentlichen Betriebssystem-Updates bewenden lassen.

Mir wäre ein Tablet mit Windows zwar auch am Liebsten, aber vielleicht hab ich ja, wie der gute Michael, einfach zu “fantastische” Vorstellungen. Wie seht ihr das? Sagst uns, in den Kommentaren!

Weitere Infos zu iPads und Konsorten findet ihr bei Macnews.de. Die aller-aktuellsten Nachrichten gibt’s sowieso demnächst immer nur bei GIGA TV.

Weitere Themen: Windows 8, Android, Dell

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz