Angy Birds - Revolution der Spielebranche?

Tino Neumann

Die Entwickler des schon legendären „Vogel-Shooters“ Angy Birds haben nun handfeste Zahlen aus dem (Vogel-)Käfig gelassen. So spielen die „ornithophilen“ User circa 200 Millionen Minuten pro Tag.
Neben der PC-Version werden nun auch Mac-User bedient und auch die Downloadzahlen im App-Bereich steigen.

Entwickler von Core-Games müssen da wohl nach Luft schnappen. Deren Entwicklungen verschlingen Millionen von Geldern und eine Menge Zeit, um dann im schlechtesten Fall gerade mal die Kosten decken zu können. Bis dato wurde die Angy Birds-App insgesamt 50 Millionen Mal heruntergeladen.

Neben dem Sturm auf den Konsolenmarkt und der Portierung für das Windows Phone 7, soll Gerüchten zufolge auch ein Film in Arbeit sein.
Wenn all diese Vorhaben mit Erfolg umgesetzt werden, wäre das eine Revolution der Spielebranche, die wohl niemand für möglich gehalten hätte.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz