Apple-Updates: Xcode, iPhone-Konfigurationsdienstprogramm, MobileMe- und iCloud-Kontrollfelder für Windows

Florian Matthey
3

OS X Lion 10.7.2, iPhoto 9.2 und Aperture 3.2 – das war Apple noch nicht genug. Für den Mac und auch für PCs stehen noch weitere Updates auf Apples Servern bereit: Xcode und das iPhone-Konfigurationsdienstprogramm erhalten ebenso ein Update wie das MobileMe-Kontrollfeld für Windows. Für PCs gibt es außerdem ein neues iCloud-Kontrollfeld.

Mit der Veröffentlichung von Xcode 4.2 ist die Beta-Phase zu Ende, die Apple für die Software zusammen mit der Beta-Phase des iOS 5 und OS X Lion 10.7.2 eingeleitet hatte.

Das Update bringt neue Entwickler-Kits für iOS 5 und OS X Lion, erlaubt die Entwicklung von mehreren iOS-Screens im Storyboard, bringt mit Automatic Reference Counting (ARC) die Möglichkeit, Retain/Release-Dateien automatisch zu speichern, bietet eine Anbindung an iCloud für Mac- und iOS-Apps, erweitert den Funktionsumfang des OpenGL ES Debugger und des Apple LLVM-Compilers, der C++11-Features und die LLVM-libc++-Standard-Bibliothek unterstützt und bietet die Möglichkeit, ältere iOS-Simulatoren und Geräte-Debugging-Symbole ad hoc herunterzuladen. Xcode* ist kostenlos im Mac App Store erhältlich, Mindestvoraussetzung ist OS X Lion 10.7.

Das iPhone-Konfigurationsdienstprogramm ist in der neuen Version 3.4 kompatibel mit dem iOS 5. Mit dem Dienstprogramm lassen sich Installations-Konfigurationsprofile erstellen, die XML-Dateien enthalten, mit denen sich Sicherheits-, VPN-, WLAN-, APN-, Exchange-Account-, Mail- und Zertifikats-Einstellungen auf mehreren iPhones auf einmal anpassen lassen. Das Tool, das sowohl für den Mac und für Windows erhältlich ist, richtet sich vor allem an IT-Betreuer in Unternehmen.

Das MobileMe-Kontrollfeld für Windows bringt in der neuen Version 1.6.7 Fehlerbehebungen und kleinere Stabilitätsverbesserungen für den neuen MobileMe-Kalender im Zusammenspiel mit Outlook unter Windows XP. Windows-Vista- und Windows-7-Benutzern empfiehlt Apple den Umstieg auf iCloud, für das nun ebenfalls ein Kontrollfeld erhältlich ist: Dieses bringt für Windows-Rechner die Unterstützung von Fotostream sowie dem Abgleich von Kontakten und Terminkalendern mit Microsoft Outlook 2007. Für Windows XP gibt es kein iCloud-Kontrollfeld.

Weitere Themen: iTunes für Mac, Xcode, iCloud, MobileMe, iPhone

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz