ATI und Pixelux bringen Physik-Simulation für Open CL

von

AMD – beziehungsweise die Grafikhardware-Tochter ATI – und Pixelux Entertainment wollen in Zukunft zusammenarbeiten. Pixelux Entertainment ist spezialisiert auf die Simulation von virtueller Physik in künstlichen Welten.

ATI möchte die Technologien des Unternehmens über DirectX und Apples Open-CL-Technologie auf Windows PCs und Macs bringen. Open CL ist ein Standard, der es Grafikprozessoren erlaubt, herkömmliche Aufgaben des Hauptprozessors – wie eben physikalische Berechnungen – zu übernehmen. Die Open-Source-Engine Bullet Physics soll Entwicklern dabei helfen, die Pixelux-Lösungen mit ATI-Grafikkarten beispielsweise für Spiele einzusetzen.

Weitere Themen: ati


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz