Cloud-Anbindung: Windows Azure Toolkit für iOS

Flavio Trillo
3

Mit einem Satz verschiedener Werkzeuge will Microsoft den Entwicklern mobiler Apps die Cloud-Plattform Azure schmackhaft machen. Sie wird angepriesen als hervorragende Möglichkeit, Anwendungen für mehrere Systeme innerhalb kürzester Zeit zu erstellen. Das Paket für iOS enthält neben kompilierten Programmbibliotheken für das iPhone auch eine Beispiel-App sowie ein “Cloud-bereites” Deployment-Set für Windows Azure. 

Neben einem iOS-Toolkit stellte Microsoft auch für die eigene Plattform, Windows Phone 7 die notwendigen Dateien zur Verfügung. Innerhalb der nächsten Monate soll auch Android mit einer solchen Windows-Azure-Anbindung versorgt werden. Entwickler “müssen ihre Bemühungen zielgerichtet einsetzen, um die größten und profitabelsten Zielgruppen möglichst schnell zu erreichen”, so Microsoft im firmeneigenen Blog.

Es sei nicht nur relevant, wie schnell man eine App für eine Plattform entwickelt, sondern vor allem, wie schnell man diese Anwendung auf all die individuellen Geräte, die unter einem Duzend Plattformen laufen, verteilen könne. Hierbei soll Windows Azure helfen und den Entwicklern die Leistungskraft der Cloud-Server zur Verfügung stellen.

Den jeweiligen Systemen gemeinsame Bestandteile können über Azure zentral verwaltet werden, während gleichzeitig spezifischer Code von den Vorteilen einer jeden Plattform profitiert. Das Toolkit für Windows Phone 7 ist inzwischen bereits zwei Wochen alt und wurde zu dieser Gelegenheit um einige Funktionen erweitert, darunter einen Assistenten sowie automatische Konfiguration.

Weitere Themen: iOS

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz